>
 
ArticleId: 215newsDie REWE Group belegt mit ihrem Messeauftritt den dritten Platz beim „Female Recruiting Award“, der anlässlich der "women&work" vergeben wurde.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/0/csm_Offizielle_Bilder_women_work3_standard_30c7b2c8e0.jpgREWE Group: Auszeichnung für Messeauftritt„Female Recruiting Award“
v. l.: Hannah Arlt, Nicole Ewald und Alexander Pape vom Personalmarketing Konzern
Beruf & Leben
REWE Group
Beruf & Leben
REWE Group
Auszeichnung für Messeauftritt
REWE Group bei „Female Recruiting Award“ auf Platz drei

Ende Mai kamen rund 6.000 Frauen nach Bonn, um sich dort anlässlich des Messe-Kongresses women&work über Berufseinstiegs- oder Karrieremöglichkeiten zu informieren. Zudem wählten die Frauen die Unternehmen, die es ihrer Meinung nach geschafft hatten, Frauen anzusprechen und sich auf der Messe als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Die REWE Group wählten sie dabei auf den dritten Platz dieses „Female Recruiting Awards“.

Die one-Redaktion befragte Nicole Ewald, Funktionsbereichsleiterin Personalmarketing Konzern und Gerrit Gröning, Personalleiter, PENNY-Markt GmbH Region Köln/Essen, warum die gezielte Ansprache von Frauen heute für das Personalmarketing unabdingbar ist.


one: Die REWE Group wurde bei women&work auf den dritten Platz beim „Female Recruiting Award“ gewählt. Haben Sie Rückmeldung bekommen, was den Frauen an ihrem Messeauftritt besonders gefallen hat?

Ewald: Besonders gefallen hat den Besucherinnen der neue Messestand - hell, freundlich und informativ. Freundlich und informativ wurden aber auch die Gespräche bewertet, die wir mit den Bewerberinnen geführt haben. Hier erhielten wir viele positive Rückmeldungen zu unseren Angeboten und Benefits für Mitarbeiterinnen.

Gröning: Wir haben mit der Besetzung am Stand das ganze Spektrum der Jobvielfalt abgebildet. Besonders häufig erhielten wir Anfragen zu Personal und Marketing über alle SGEn hinweg, die wir kompetent beantworten konnten.

one: Ein Messe-Kongress nur für Frauen: Inwiefern wollen Frauen anders angesprochen werden als Männer?

Gröning: Ehrlich gesagt konnte ich keinen so großen Unterschied feststellen: Jeder wünscht sich eine freundliche und kompetente Ansprache. Frauen möchten natürlich gerne das Gefühl vermittelt bekommen, dass die Group keine Präferenzen zwischen den Geschlechtern macht.

Ewald: Frauen haben viele Fragen, wenn es um Themen wie Beruf und Familie, Karriere und Förderung geht. Hier sind die meisten Unternehmen noch nicht transparent genug unterwegs und der demographische Wandel rückt diese Themen immer mehr in den Fokus. Daher schafft die women&work eine Kommunikationsplattform, um Unternehmen die Möglichkeit zu geben, die Fragen im persönlichen Gespräch zu beantworten.
 
one: Warum will die REWE Group Frauen gezielt ansprechen?

Ewald:
Wir wollen natürlich nicht nur Frauen gezielt ansprechen. Die demographischen Veränderungen treiben uns an vielen Stellen dazu, mit Personalmarketing aktiv zu sein. Dennoch halten wir es für sinnvoll, Frauen frühzeitig über unsere lebensphasenorientierte Personalpolitik zu informieren. Die weichen Faktoren der Work Life Balance sind bei Frauen besondere Treiber, sich für einen Arbeitgeber zu entscheiden. Hier sehen wir Potenziale, Positionen erfolgreicher besetzen zu können.

Gröning: Das ist der Spiegel der Gesellschaft. Immer mehr Frauen sind hervorragend qualifiziert und suchen Verantwortung im Job. Vor dem Hintergrund der enger werdenden Arbeitsmarktsituation ist es nur stringent und betriebswirtschaftlich sinnvoll, Frauen aktiv anzusprechen. Dazu ist die Messe ein willkommener Anlass mit zahlreichen guten Kandidaten.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.