ArticleId: 82newsGut für Umwelt und Gesundheit: Ab Frühjahr gibt es Holzfarben, Innenlasuren und Holzöle der Qualitätseigenmarke von Toom Baumarkt auf Wasserbasis.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/7/csm_22130244_nlt_standard_07a4645d15.jpgGewissenhafter AnstrichToom Baumarkt
Foto: NinaMalyna - Fotolia
Verantwortung
Baumarkt
Verantwortung
Baumarkt
Neue Toom Baumarkt-Farben auf Wasserbasis
Gewissenhafter Anstrich

Gut für Umwelt und Gesundheit: Ab Frühjahr gibt es Holzfarben, Innenlasuren und Holzöle der Qualitätseigenmarke von Toom Baumarkt auf Wasserbasis.

Toom Baumarkt ersetzt ab Frühjahr mehr als drei Viertel der "toom"-Lasuren, die bisher organische Lösemittel enthielten, durch umweltverträgliche Alternativen auf Wasserbasis. Der beeindruckende Effekt: Das gesamte Sortiment der Eigenmarken-Holzlasuren wird nach der Umstellung zu mehr als 90 Prozent aus Produkten auf Wasserbasis bestehen.

Unveränderte Wirkung - ohne Biozide

An der Wirkung wird sich durch die Änderung der Rezeptur nichts ändern, erklärt Martina Lukas, Leiterin Category Management Ambiente bei Toom Baumarkt, am Beispiel der 2in1 Schutz-Lasur. "Die nachhaltigere wasserlösliche Alternative steht der Vorgängervariante in ihren positiven Eigenschaften in nichts nach", sagt Martina Lukas.

Der Schutz der natürlichen Ressource Holz, die leichte Verarbeitung der Lasur sowie die gesundheitsfreundlichen Eigenschaften standen bei der Neu-Entwicklung im Vordergrund: "Uns war es besonders wichtig, dass die wasserlösliche 2in1 Holz-Lasur keine Biozide mehr enthält", betont Martina Lukas. Ein weiterer Vorteil: Wasser als Lösemittel der Natur macht die Lasur geruchsarm. Darüber hinaus ist sie frei von gesundheitsschädlichen Trocknungskatalysatoren und Antihautmitteln.

187 Tonnen weniger Schadstoffe

Mit der Umstellung auf die umweltschonendere 2in1 Holz-Lasur spart Toom Baumarkt pro Jahr etwa 187 Tonnen sogenannter "flüchtiger organischer Verbindungen" (VOC) ein. Umgerechnet in Kohlendioxidäquivalente (CO2- Äquivalente) entspricht das der Aufnahmefähigkeit einer Waldfläche von 25 Fußballfeldern oder dem Ausstoß eines durchschnittlichen PKWs, der 33-mal die Erde umrundet.

 

Zeige mir alle News

Zeige mir alle Magazin-Artikel

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.