Vorheriger Artikel
Neues Lernkonzept
REWE: Lernen mit Avatar Oskar
Nächster Artikel
Lieblingsbücher der Kollegen
Achtung Literatur!
ArticleId: 529magazineEgal ob Dienstreise oder Urlaubstrip, ob nützlich oder einfach nur schön: Irgendein unverzichtbares Lieblingsstück packen wir doch alle in den Koffer. Wir haben bei 12 Kollegen nachgefragt: Was muss unbedingt mit?https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/b/csm_Koffertipps_0615_mgt_standard_a9dce8bf70.jpgZeigt her Eure Koffer…Bei Kollegen nachgefragt
Foto: Africa Studio - Fotolia
Zwölf Dinge, die auf Reisen nicht fehlen dürfen
Zeigt her Eure Koffer....
Service
Service

Egal ob Dienstreise oder Urlaubstrip, ob nützlich oder einfach nur schön: Irgendein unverzichtbares Lieblingsstück packen wir doch alle in den Koffer. Wir haben bei den Kollegen quer durch die SGEn nachgefragt: Was muss bei Euch unbedingt mit, wenn´s auf Reisen geht? Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus Dingen, die zur Unterhaltung mitkommen, kleinen praktischen Helfershelfern und Sachen, die mit dürfen, weil wir uns so an sie gewöhnt haben....

Auf Geschäftsreisen immer dabei: Die Vans zum Business-Outfit

Als Category Managerin Obst und Gemüse reise ich beruflich häufig und gern. Oft geht es darum, neue Erzeuger kennenzulernen oder bestehende Lieferanten zu treffen.

Ich lege großen Wert darauf, professionell aufzutreten. So auch auf Geschäftsreisen. Daher komme ich im Businessoutfit und eleganten Schuhen zu Außenterminen.

Wenn die Erzeuger mich über ihre Plantage oder durch ihr Gewächshaus führen, zücke ich mein wichtigstes Reiseutensil aus der Handtasche: ein Paar schwarze Vans-Sneaker. So kann ich ohne Probleme Schritt halten und bin häufig auch einen Schritt voraus ;-)  

Wenn ich privat verreise, lasse ich mir von meinen Freunden ihre Lieblingsplätze an meinem Reiseziel nennen. Das können beispielsweise nette Cafés sein, besondere Sehenswürdigkeiten oder auch Aktivitäten. Diese Tipps schreibe ich auf Post-its und klebe sie in meinen Reiseführer oder das Buch, dass ich aktuell lese.

Patricia Brunn, Category Managerin Obst und Gemüse bei PENNY Deutschland

Immer im Gepäck oder schon auf der Nase: Meine Sonnenbrille!

Ich bin nun mal eine leidenschaftliche Sonnenanbeterin. Auch zuhause oder in der Mittagspause versuche ich, jeden Strahl mitzunehmen, wenn es irgendwie machbar ist. Klar, dass es immer in Richtung Süden geht wenn ich in den Urlaub fliege....ja, und dort scheint zum Glück dann auch fast immer die Sonne! Deshalb habe ich meine Sonnenbrille stets griffbereit und bin für die ersten oder letzten Sonnenstrahlen gewappnet.

Alessandra Valisena, Assistentin Verlagsobjekte REWE Verlag

Keine Reise ohne Actioncam

In meinem Reisegepäck darf auf keinen Fall meine Actioncam fehlen, welche ich mir vor Kurzem gekauft habe.
So kann ich spannende Momente zum Beispiel beim Klettern oder Surfen per Video oder auch per Bild festhalten.
Was ich an der Cam so toll finde ist, dass sie aufgrund der geringen Größe total handlich und dank des wasser- und stoßfesten Gehäuses sehr robust ist. Und was auch toll ist: Sie hat verschiedene Halterungen,  zum Beispiel für Helm- oder Fahrrad, so kann man sie ganz variabel einsetzen.

Nina Seifert, Corporate Responsibility/Nachhaltigkeitsmarketing REWE Group

Ohne Reisetagebuch und Stift fahre ich nirgendwohin

Wenn ich in den Urlaub fahre, hat mein Reisetagebuch einen festen Platz im Koffer. Für jede Reise wird ein neues Tagebuch angefangen. Während des Urlaubs nehme ich mir jeden Abend Zeit, um die wichtigsten Erlebnisse des Tages zu notieren. Doch nicht nur Fakten finden den Weg in mein Notizbuch, auch lustige Sprüche meiner Kinder werden notiert.

Jörg Seume, Referent IT-Controlling DER Touristik

Mein Campingbesteck – das muss definitiv mit!

Seit ich das erste Mal mit meinem Rucksack unterwegs war, darf das Multitalent in meinem Reisegepäck nicht fehlen. Dazu muss man nicht unbedingt mit dem Zelt unterwegs sein. Es hat mir auch schon oft beim Picknick geholfen oder in Ferienwohnungen, wenn es dort an passendem „Werkzeug“, wie einem Korkenzieher mangelte.

Judith Morgenschweis, Online-Redakteurin Unternehmenskommunikation REWE Group

Immer nur mit Flip Flops unterwegs

Wenn ich in den Urlaub fahre, dürfen in meinem Koffer auf keinen Fall Flip Flops fehlen. Das sind meine absoluten Lieblingsschuhe. Bequem, luftig und zu jedem Outfit passend. Inzwischen habe ich sie in allen möglichen Farben, weil ich sie so klasse finde. Und toll ist auch, dass sie so gut wie nichts wiegen. Da kann man gleich mehrere Paare einpacken.

Joana Schröer, Marketing Toom Baumarkt

Mit meinen Laufschuhen erkunde ich auf Reisen die Gegend

Wir sind mit unserem Bereich viel unterwegs, begleiten die REWE-Kaufleute auf den REWEformer-Studienreisen. Damit ich auch auf Reisen zum Sport komme, habe ich mir angewöhnt, meine Laufschuhe einzupacken. Die nehmen nicht viel Platz weg, und nebenbei kann ich auf meiner morgendlichen Runde die Gegend erkunden. Auf der letzten Fahrt waren beim Lauftreff sogar fünf Kaufleute dabei.

Sophie Kamp, Funktionsbereichsleiterin Kommunikation Kaufleute bei REWE

Ich steige nur mit meinem iPod in den Flieger

Mit meinem iPod habe ich immer Musik dabei. Meine Playlist beinhaltet Songs für jede Situation und Laune. Damit kann ich mich auf mich selbst konzentrieren. So habe ich immer ein Stück Privatsphäre bei mir. Zum Einschlafen im Hotel habe ich Hörspiele dabei.

Nadine Arndt, Projektkoordinatorin Kommunikation Kaufleute bei REWE

Mein E-Book-Reader - unterhaltsamer und nützlicher Reisebegleiter

Auf Reisen möchte ich auf meinen E-Book-Reader nicht mehr verzichten, egal ob ich beruflich oder privat unterwegs bin. In den Ferien habe ich immer Urlaubslektüre dabei. Und auf Dienstreisen kann ich mir mit dem Lesen von Romanen und Thrillern die Zeit im Flughafen und im Flieger verschönern. Da der Reader wie ein kleines Tablet nutzbar ist, kann ich mir unterwegs digitale Notizen machen. Außerdem sind die wichtigsten Telefonnummern darin gespeichert, damit ich im Notfall schnell meine Kreditkarte sperren lassen kann. Leider war das schon zwei Mal notwendig.

Sarah de la Motte, Event- und Travelmanagement REWE Group

Klein aber oho: Nicht ohne mein Sprühfläschchen gegen Knitterfalten

Vielleicht liegt's daran, dass meine privaten Reisen mit drei Kindern – zumindest was das Gepäckvolumen angeht – immer einem Umzug gleichen: Auf Dienstreisen will ich so wenig Gepäck wie möglich mit mir herumschleppen. Deshalb muss alles immer in den Handgepäck-Koffer passen, was die Hemden meist in einem bemitleidenswerten Zustand ankommen lässt: Falten, soweit das Auge reicht.

Meine Lösung ist ein banales (leeres) Sprühfläschchen, das immer im Koffer dabei ist. Nach der Ankunft im Hotel sprühe ich damit die übelsten Falten des Hemds für den nächsten Tag mit etwas Wasser ein und hänge es über Nacht ins Bad. Am nächsten Tag sind die Falten (fast) weg und es liegt zumindest nicht am Hemd, wenn ich abends nach zehn Stunden Tagung etwas zerknittert aussehe. Funktioniert am besten mit bügelfreien Hemden.

Sebastian Amaral Anders, Redaktionsleiter Interne Kommunikation REWE Group


Blasenpflaster für alle Fälle - da greifen auch die Kollegen schonmal zu

Eigentlich bin ich Brillenträgerin. Weil es aber viel praktischer ist, bin ich auf Kontaktlinsen umgestiegen. Seitdem ist Kontaktlinsenflüssigkeit für mich lebensnotwendig. Die große Flasche kommt in den Koffer, eine kleine gehört auf jeden Fall ins Handgepäck.

Nicht verzichten möchte ich auch auf Blasenpflaster. Denn sowohl beruflich wie privat müssen etliche Kilometer zu Fuß zurückgelegt werden. Im Urlaub kaufe ich mir gern neue Schuhe, die erst eingelaufen werden müssen, und auf Dienstreisen ist ja meist elegantes Schuhwerk angesagt. Dass ich im Notfall natürlich auch meinen Kolleginnen und anderen Mitreisenden aushelfen kann, hat sich mittlerweile herumgesprochen.

Annette Drollinger, Event- und Travelmanagement REWE Group

Einmal-Pantoffeln fürs Hotel

Ich bin ein sehr hygienebewusster Mensch und laufe im Hotelzimmer nur sehr ungerne barfuß. Zum Glück steht in den meisten Hotels immer ein Paar dieser Einmal-Pantoffeln für die Gäste bereit - allerdings nicht in jedem. Sicherheitshalber habe ich daher immer ein Paar im Koffer dabei. Die nehmen keinen Platz weg und sind leicht - passen also immer ins Handgepäck.

Spätestens nach einem Monat auf Reisen sind die Dinger bei mir aber durchgelatscht und das nächste Paar kommt zum Einsatz. Aber Ersatz ist für mich kein Problem: Da ich jede Woche an zwei bis drei Tagen auf Dienstreisen in Hotels in Ungarn, Österreich, Bulgarien, Rumänien, Tschechien oder Italien unterwegs bin, habe ich inzwischen eine beträchtliche Sammlung, aus der ich immer ein Paar für die nächste Reise in den Koffer legen kann.

Alexander Nyáry, Leitung Revision Discount International

Service

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.