Vorheriger Artikel
5 Fragen an C. Wallner-Mikl
„Positive Geschichten gegen Vorurteile“
Nächster Artikel
Toom-Azubimarkt 2018
Nur mal kurz den Markt kapern
ArticleId: 2119magazineDer Aufsichtsrat der REWE Zentralfinanz eG hat die Vorstandsverträge des Vorstandsvorsitzenden Lionel Souque (47) und von Touristikvorstand Sören Hartmann (55) vorzeitig verlängert.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/f/csm_Vertrag_SouqueHartmann_mgt_st_a6d4b81151.jpgVerträge von Lionel Souque und Sören Hartmann verlängertREWE Group-Vorstand

Lionel Souque (l.), Sören Hartmann

REWE Group-Vorstand

Verträge von Lionel Souque und Sören Hartmann verlängert

04.12.2018

Der Aufsichtsrat der REWE Zentralfinanz eG hat die Vorstandsverträge des Vorstandsvorsitzenden Lionel Souque (47) und von Touristikvorstand Sören Hartmann (55) vorzeitig verlängert.

Lionel Souques neuer Vertrag als Vorstandsvorsitzender der REWE Group beginnt am 1. Januar 2019 und hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Sören Hartmann, seit dem 1. Juli 2017 Touristikvorstand der REWE Group, erhält ab dem 1. Januar 2019 einen neuen Vertrag mit einer Laufzeit von dreieinhalb Jahren bis zum 30. Juni 2022.

Bereits im vergangenen Dezember hatte der Aufsichtsrat der REWE Zentralfinanz eG die Verträge des Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Jan Kunath (53) und von Finanzvorstand Dr. Christian Mielsch (56) bis Ende 2022 verlängert.

Stockhausen: „Bestens gerüstet“

Der Aufsichtsratsvorsitzende der REWE Group, Erich Stockhausen, erklärte: „Das Vorstandsteam der REWE Group ist bestens gerüstet für die vor uns liegenden Aufgaben. Ich freue mich sehr, dass Lionel Souque und Sören Hartmann ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen werden. Damit haben wir entscheidende Weichen für die weitere positive Entwicklung unserer genossenschaftlichen Unternehmensgruppe gestellt.“ 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.