Vorheriger Artikel
Solidarität in Coronazeiten
„Helfen, wo Not am Mann ist“
Nächster Artikel
Kunden können Beitrag leisten
„Ostereinkäufe auf mehrere Tage verteilen“
ArticleId: 2664magazineWas bedeutet die Corona-Krise für Kinder? Die Eltern arbeiten im Homeoffice, der Urlaub wurde abgesagt, aber es ist auch mehr Zeit zum Spielen und Kuscheln da. Mit einer Social-Media-Kampagne, die Familien in den Mittelpunkt rückt, möchte PENNY sich bei den Mitarbeitern bedanken.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/e/csm_Penny_ErstmalzuHause_standard_teaser_a35cc36ea9.jpgPENNY würdigt FamilienMitarbeiter-Kampagne

Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.

Einstellungen anpassen
Lesedauer: 1 Minute
Mitarbeiter-Kampagne
PENNY würdigt Familien

Was bedeutet die Corona-Krise für Kinder? Die Eltern arbeiten im Homeoffice, der Urlaub wurde abgesagt, aber es ist auch mehr Zeit zum Spielen und Kuscheln da. Mit einer Social-Media-Kampagne, die Familien in den Mittelpunkt rückt, möchte PENNY sich bei den Mitarbeitern bedanken. 

Unter dem Motto #erstmalzuhause wird in den Social-Media-Kanälen von PENNY (YouTube, Facebook, Instagram) ein Spot gezeigt, der den besonderen und auch herausfordernden Alltag von Eltern und Kindern in ihrem Zuhause während der Corona-Krise zeigt. Erzählt wird aus der Sicht der Kinder – sei es von der Rennstrecke im Flur oder vom vielen Händewaschen. Der Spot wird – um den Austausch mit der Community zu unterstützen – mit einer Content-Kampagne auf Instagram begleitet. 

Unerwartete Herausforderungen für Familien

Stefan Magel, Bereichsvorstand Handel Deutschland REWE Group und COO von PENNY: „Nicht nur unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten gerade enorm viel, auch Familien – von denen wir viele als Kunden haben – gehen täglich mit großen, unerwarteten Herausforderungen in ihrem Alltagsleben um. Wir möchten mit dieser Kampagne zeigen, dass sie dafür unsere volle Hochachtung haben.“ 

Rubriken:
StrategieDiscount
Schlagwörter:
CoronavirusPENNY
Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.