Vorheriger Artikel
Arbeitswelten in Nahaufnahme
Voll konzentriert für pünktliche Belieferung
Nächster Artikel
REWE führt NFC ein
Kontaktlos bezahlen mit Kreditkarte und Smartphone
ArticleId: 986magazineKöln hisst die Regenbogenflagge zum Christopher-Street-Day: Am Sonntag (3.7.) setzen Hunderttausende ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Mit dabei: ein Wagen der REWE Group – und zwei glückliche one_Gewinner.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/e/csm_REWE_Group_Wagen_CSD_mgt_st_0a3e4d7d46.jpgFür ein buntes und weltoffenes EuropaREWE Group auf dem CSD
Foto: M: Pröck
Beruf & Leben
REWE Group
REWE Group auf dem CSD
Für ein buntes und weltoffenes Europa
29. Juni 2016 ·

Am kommenden Wochenende hisst Köln die Regenbogenflagge zum Christopher-Street-Day. Bei der Demonstration am Sonntag (3.7.) setzen hunderttausende Menschen ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Diskriminierung. Mit dabei: ein Wagen der REWE Group – und zwei glückliche one_Gewinner.

Laute Musik, ausgefallene Outfits und kunterbunte Wagen - der Christopher Street Day ist ein Fest. Aber im Kern geht es um etwas Politisches: um die friedliche Demonstration gegen die Diskriminierung von Schwulen und Lesben, Bi- oder Transsexuellen in einigen Teilen der Welt.

Das schwul-lesbische Netzwerk der REWE Group di.to (kurz für „different together“) geht am kommenden Sonntag (3.7.) zum zweiten Mal mit einem aufwendig gestalteten Wagen an den Start. Das Motto in diesem Jahr: „Für ein buntes und weltoffenes Europa.“ „Wir möchten ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Vielfalt ein Gewinn und kein Nachteil ist. Von einer bunten Gesellschaft profitieren am Ende alle, gerade auch Unternehmen“, sagt Frank Bartels, Sprecher von di.to. „Doch die Flüchtlingskrise und das traurige Attentat in Orlando zeigen: Offenheit und Toleranz sind mehr gefragt denn je und überhaupt nicht selbstverständlich.“

Unterstützen Sie die REWE Group auf dem CSD
Das di.to-Team freut sich über Unterstützung entlang der Strecke, sei es als Fußgruppe oder am Straßenrand. Das Team hat die Wagen-Nummer 44. Los geht‘s am 3. Juli um 12 Uhr an der Deutzer Brücke. Von da aus führt die Strecke über Heumarkt, Gürzenichstraße, Schildergasse, Neumarkt, Pastor-Könn-Platz, Apostelnstraße, Ehrenstraße, Friesenwall, Magnusstraße, Zeughausstraße, Burgmauer, Komödienstraße, Marzellenstraße, An den Dominikanern bis zu Unter Sachsenhausen, wo die Parade endet. Anfragen zum Ablauf können gern an das di.to-Team gestellt werden: ditorewe-groupcom.

Karten für CSD verlost – das sind die Gewinner
Zwei Kollegen haben die Chance, beim diesjährigen Christopher Street Day in Köln dabei zu sein – und zwar live auf dem CSD-Wagen! Wer bis zum 24. Juni ein Foto des Regenbogenaufklebers an einem REWE-Markt eingesendet hat, landete im Lostopf. Über 2 x 2 Plätze auf dem Wagen können sich freuen: Elke Söldner und Julia Drazba.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.