Vorheriger Artikel
Pro & Contra Opulentes Mahl
Bockwurst oder Braten?
Nächster Artikel
Schaumwein
Perlenspiel
ArticleId: 352magazineAlle Jahre wieder beklagen Bildungsbürger das mangelnde Wissen über Weihnachten. Wer wurde da nochmal geboren? Und wo? Tatsächlich haben sich aber schon zahlreiche Mythen in unserem Kopf festgepflanzt. Machen Sie den Test!https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/8/csm_11_Weihnachten_mgt_standard_5d69ffe5be.jpgDie 9 größten WeihnachtsmythenHätten Sie's gewusst?
Foto: Gerhard Seybert - Fotolia
Hätten Sie's gewusst?

Die 9 größten Weihnachtsmythen
von Patryk Labentz und Judith Morgenschweis
Service
Service

Alle Jahre wieder beklagen Bildungsbürger das mangelnde Wissen über Weihnachten. Wer wurde da nochmal geboren? Und wo? Welches Kind kennt heute noch die Weihnachtsgeschichte? Tatsächlich haben sich aber schon in unserem Kopf zahlreiche Mythen festgepflanzt. Angefangen damit, dass wir Christus Geburt wahrscheinlich gar nicht an seinem Geburtstag feiern, sondern viel früher. Vermutlich wussten schon die Kirchenmänner vor 2000 Jahren, dass Timing alles ist und schufen mit dem Fest im Winter eine Konkurrenz zum damals sehr populären Fest anlässlich der Geburt des römischen Sonnengottes Mithras.

Wie gut kennen Sie sich aus mit Weihnachten? Wir haben populäre Mythen zusammengetragen. Testen Sie ihr Wissen!
Service

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.