Vorheriger Artikel
Alternative Verpackungen
REWE und PENNY testen neuartiges Graspapier
Nächster Artikel
PENNY sponsert Festivals
Parookaville-Gewinner stehen fest
ArticleId: 1491magazineAlain Caparros ist mit dem Goldenen Ehrenbrief der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel e.V. ausgezeichnet worden. Der Vorstandsvorsitzende der REWE Group nahm die Urkunde am Mittwoch (7. Juni) in Köln entgegen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/a/b/csm_Ehrenbrief_IG_ges_Lebensm_AC_mgt_st_1cccc937c5.jpgAlain Caparros erhält Goldenen EhrenbriefIG für gesunde Lebensmittel
Georg Sedlmaier (2. v. r.), Gründer und Vorstandsvorsitzender der „IG FÜR“ überreichte Alain Caparros den Ehrenbrief als Auszeichnung für dessen Lebenswerk (Foto: A. Bachhausen)
Strategie
REWE Group
Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel e.V.
Alain Caparros erhält Goldenen Ehrenbrief
07. Juni 2017 ·

Alain Caparros ist mit dem Goldenen Ehrenbrief der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel e.V. ausgezeichnet worden. Der Vorstandsvorsitzende der REWE Group nahm die Urkunde am Mittwoch (7. Juni) in Köln entgegen.

Es ist eine „Anerkennung und Würdigung besonderer Verdienste“: Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, wurde am Mittwoch (7. Juni) mit dem Goldenen Ehrenbrief der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel e.V. ausgezeichnet. Georg Sedlmaier, Gründer und Vorstandsvorsitzender der „IG FÜR“ überreichte Caparros den Ehrenbrief als Auszeichnung für dessen Lebenswerk. Gewürdigt wird damit Caparros’ „vorbildlicher Einsatz in der Förderung gesunder Lebensmittel“.

„Lebensmittel haben nicht nur einen Preis, sondern auch einen Wert!“, sagt Alain Caparros, der seit 2006 die Geschicke der REWE Group leitet und zum 30. Juni sein Amt als Vorstandsvorsitzender der REWE Group an Lionel Souque übergibt.

Die Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel verknüpft die nachhaltige Ausrichtung der REWE Group eng mit Caparros’ Engagement: „Alain Caparros hat dafür gesorgt, dass die REWE Group als Erste in der Branche das Thema Nachhaltigkeit bereits vor Jahren aus der Nische geholt und inzwischen viele Trends gesetzt hat. Nachhaltiges Handeln ist tief in der Strategie der REWE Group verankert und trägt die Handschrift ihres Vorstandsvorsitzenden. Er hat Rahmenbedingungen geschaffen, damit die REWE Group und ihre Vertriebslinien ihre nachhaltigeren Sortimente ausbauen konnten“, begründet der Verein die Entscheidung.

„Dabei hat er sich immer dafür ausgesprochen, dass Händler an der Schnittstelle zwischen Produzent und Verbraucher die Aufgabe und Pflicht haben, das Bewusstsein für kritischen Konsum zu stärken. Früh hat er erkannt, dass Verbraucher neben Qualitätsstandards auch ökologische und faire Produktionsbedingungen zunehmend als Selbstverständlichkeit betrachten und es die Aufgabe des Handels ist, ihnen Produkte anzubieten, die diese Wünsche erfüllen. Nachhaltigkeit ist für ihn kein Trend und auch keine Marketingstrategie, sondern eine langfristig wirkende, erlebbare Haltung des Unternehmens“, heißt es weiter.

Über die der Interessengemeinschaft für gesunde Lebensmittel e.V.

Die „IG FÜR“ hat das Ziel, das Bewusstsein über die Bedeutung gesunder Lebensmittel für die Gesundheit des Menschen zu stärken. Dafür stellt der Verein Informationen über die  Entstehung, Herstellung, Verarbeitung und Zusammensetzung von Lebensmitteln für Öffentlichkeit und Verbraucher bereit.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.