>
 
ArticleId: 542newsNach dem verheerenden Erdbeben in Haiti im Januar 2010 rief die REWE Group eine Mitarbeiter-Spendenaktion ins Leben. Jetzt konnte in Port-au-Prince die Grundschule eröffnet werden – und auch der Name der Schule steht jetzt fest.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/e/csm_1_Eroeffnung_Schule_Haiti_nlt_standard_8334745cd8.jpgWillkommen in der École Primaire REWE GroupSchule in Haiti eröffnet
Alain Caparros (r.) im Gespräch mit Joachim Louis - dem Hausmeister der zerstörten alten Schule, der das Projekt von Anfang an begleitet hat.
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
1
Schule in Haiti feierlich eröffnet
Willkommen in der École Primaire REWE Group

Es ist das größte Hilfsprojekt in der Geschichte der REWE Group. Nach dem verheerenden Erdbeben im Januar 2010 rief die REWE Group eine Mitarbeiter-Spendenaktion ins Leben. Das Ziel: Gemeinsam mit der Kindernothilfe eine neue Schule für das zerstörte Collège Verena in Port-au-Prince zu bauen. Jetzt ist das erste Etappenziel erreicht: Am Dienstag (14. April) konnte die Grundschule endlich eröffnet werden.

Schwierige Bedingungen auf der Baustelle, fehlende Infrastruktur und politische Unruhen im noch immer instabilen Haiti hatten die Bauarbeiten der neuen Schule zu einer Geduldsprobe gemacht. Die Mitarbeiter der REWE Group blieben dem Projekt dennoch treu und spendeten in fünf Jahren rund 2,9 Millionen Euro. Partner bei der Umsetzung ist die Kindernothilfe, die sich schon seit mehr als 30 Jahren in Haiti engagiert.

Die Loyalität der REWE Group-Mitarbeiter wird nun mit dem Lachen und der Freude der Kinder belohnt, die am Dienstag ihre neue Grundschule beziehen konnten. Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, und Daniela Büchel, Leiterin Nachhaltigkeit, waren eigens nach Haiti gereist, um bei der Eröffnung dabei zu sein. Welchen Anteil die REWE Group und ihre Mitarbeiter an der neuen Schule haben, ist beim Betreten des Schulgeländes auf den ersten Blick zu sehen: Am Eingang prangt ein Schild mit dem neuen Namen der Schule: École Primaire REWE Group.

Auf die Eröffnung der Primarschule soll im Frühjahr 2016 der zweite Schritt folgen: Dann werden auch die Schüler der Sekundarstufe ihre neuen Klassenräume beziehen. Insgesamt wird die Schule 1.500 Kindern die Chance auf gute Bildung und eine bessere Zukunft bieten. Das Schulzentrum wird größer und moderner als sein Vorgänger. Und vor allem erdbebensicher. Mit Computer- und Werkräumen, einer Bibliothek, einer Kantine und einem Sportplatz.

Mithelfen, die Schule mit Leben zu füllen!
Auch wenn die Primarschule jetzt eröffnet werden konnte: Hilfe wird weiter dringend benötigt. Denn die Schule muss mit Leben gefüllt und der laufende Betrieb finanziert werden – von Lehrergehältern über die Ausstattung des Chemie-Labors bis hin zu AGs am Nachmittag.

Aktuell beträgt der Spendenstand 2.880.567 Euro (Stand April 2015). Doch Ende 2014 sind die bisher bestehenden Spendeneinwilligungen der REWE Group-Mitarbeiter abgelaufen, die dieses Projekt überhaupt erst möglich gemacht haben. Wer weiter dazu beitragen möchte, die Schule mit Leben zu füllen, kann seine Zuwendung für das Projekt „Gemeinsam für Haiti“ jetzt verlängern. Das Spendenformular für Neu- und Weiterspender finden Sie hier direkt zum Download, oder auf www.rewe-group-haiti.com / Rubrik Downloads.

1

Mein Kommentar

KOMMENTARE

Anonym
vor 4 Jahren und 11 Monaten
Dank das ich daran teilnehmen durfte !
Es ist schön anzusehen, was aus dem Projekt geworden ist , und noch wird.

(über so einen langen Zeitraum, mit so vielen Problemen)

Grüsse aus dem Südwesten

Gerhard



Antworten
Meine Antwort
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.