>
 
ArticleId: 253newsDie REWE Dortmund hat im Geschäftsjahr 2013 ihren Großhandelsumsatz auf 2,056 Milliarden Euro gesteigert. Auf der Generalversammlung ließ Vorstandssprecher Heinz-Bert Zander das ereignisreiche Jubiläumsjahr Revue passieren.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/2/csm_05_generalvers_Dortm_nlt_standard_f28b9bc753.jpgWachstum im JubiläumsjahrREWE Dortmund
Der zur Generalversammlung vorgelegte Geschäftsbericht nimmt den Leser mit auf eine Reise durch das Verbreitungsgebiet der REWE Dortmund. Verbindendes Element ist der goldene Jubiläumsapfel, hier vor dem Dortmunder U
Vorstand und Aufsichtsrat der REWE Dortmund. Im Vordergrund die Jubilare Claudia und Ralf Hansmeier (Firma Claudia Tober, 25 Jahre) und Edith Sabranski (Sabranski, 50 Jahre).
Christoph Steverding rückte neu in den Aufsichtsrat ein. AR-Vorsitzender Günter Filips wurde wiedergewählt
"Ich bin im Ziel", verabschiedete sich der passionierte Marathonläufer Wolfgang Haase nach zwölfjähriger Tätigkeit mit persönlichen Worten aus dem Aufsichtsrat. Mit "43 Jahren in Reihen der REWE" hat der Kaufmann die REWE Dortmund ein gutes Stück auf ihrem Weg zur 100 begleitet und auch an der Chronik mitgeschrieben
Große Mehrheit: Entlastungen und Neuwahlen erfolgten einstimmig
Rund 200 Mitglieder waren der Einladung zur Generalversammlung gefolgt
Strategie
Vollsortiment
Strategie
Vollsortiment
Generalversammlung der REWE Dortmund
Wachstum im Jubiläumsjahr

Die REWE Dortmund hat im Geschäftsjahr 2013 ihren Großhandelsumsatz auf 2,056 Milliarden Euro gesteigert. Auf der Generalversammlung am Montag (7. Juli) ließ Vorstandssprecher Heinz-Bert Zander das ereignisreiche Jubiläumsjahr Revue passieren.

Die REWE Dortmund kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Der Großhandelsumsatz wurde im Geschäftsjahr 2013 auf 2,056 Milliarden Euro gesteigert. Mit knapp 0,7 Prozent blieb das Wachstum im Jubiläumsjahr – die Genossenschaft feierte ihren 100. Geburtstag – unter den Erwartungen.
„Die vielen gelungenen Jubiläumsaktionen hatten aufgrund ungünstiger Umfeldbedingungen leider nicht ganz den gwünschten Einfluss auf den Umsatz“, kommentierte REWE Dortmund-Vorstandssprecher Heinz-Bert Zander die Zahlen vor dem Hintergrund der Strukturschwäche und hohen Arbeitslosigkeit im Revier. Verglichen mit der Entwicklung der Wettbewerber könne man aber zufrieden sein.

Die von der REWE Dortmund belieferten Einzelhändler steigerten ihre Umsätze um 0,3 Prozent auf rund 2,9 Milliarden Euro. Der Trend zu größeren Verkaufsflächen hielt auch 2013 an. Die Durchschnittsfläche wuchs auf 1.300 Quadratmeter. Gut ein Viertel der Geschäfte erzielte Verkaufserlöse von mehr als acht Millionen Euro.

Die Gesamtzahlt der REWE- und Kaufpark-Märkte zwischen Ruhr und Rhein blieb 2013 konstant. Da gesetzliche Bestimmungen und Wettbewerbssituation die Expansion erschweren, lag das Augenmerk vor allem auf der Erweiterung und Optimierung bestehender Geschäfte und dem Ersatz kleiner Flächen durch größere, neuere Märkte.

Ein Meilenstein im Jubiläumsjahr war die Inbetriebnahme des automatischen Kommissioniersystems in der Zentralfleischerei am Firmensitz Asselner Hellweg. Damit ist der Wiederaufbau von Fleischproduktion und –handel nach dem verheerenden Brand vor fünf Jahren abgeschlossen.

250 Einzelhänder, 500 Märkte


Im Geschäftsjahr 2013 hatte die REWE Dortmund 226 Supermarktkunden mit 430 Märkten sowie 28 sonstige Großhandelskunden mit Ware beliefert. Die Gesamtzahl der ganzjährig belieferten Großhandelskunden war im Vergleich zum Vorjahr leicht gewachsen. Der Großhandel der Genossenschaft beschäftigte 1.545 Mitarbeiter. Die Zahl der Auszubildenden stieg um sieben auf 61.

Steverding folgt auf Haase


Für Heinz-Bert Zander war die Generalversammlung die letzte als Vorstandssprecher. Im nächsten Jahr wird sein Nachfolger Andreas Schmidt, bislang noch REWE-Regionsleiter Südwest, die Geschäftszahlen kommentieren. Während er im Vorstand noch bevorsteht, hat es im Aufsichtsrat bereits einen Generationenwechsel gegeben. Nach zwölfjähriger Arbeit in dem Gremium stellte sich Wolfgang Haase nicht mehr zur Wiederwahl. Zu seinem Nachfolger wählten die Kaufleute einstimmig Christoph Steverding, 42, Partnerkaufmann in Rhede. Ebenfalls ohne Gegenstimme wiedergewählt wurde Aufsichtsrat Günter Filips. In der anschließenden konstituierenden Sitzung wurde Filips zudem als Vorsitzender des Aufsichtsrates bestätigt. Sein Stellvertreter ist Michael Krummenerl.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.