>
 
ArticleId: 223newsBilla und Shell Tschechien haben an einer Tankstelle in Prag den ersten Pilot-Standort des neuen „stop & shop”-Konzeptes eröffnet. Vier weitere Standorte der in Tschechien einzigartigen Kooperation sollen im Juni noch folgen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/0/csm_BILLA_stop_shop_nlt_standard_da904ad686.jpgStoppen und ShoppenBilla und Shell in Tschechien
Jaroslaw Szczypka (l.), CEO Billa Tschechien, und Shell-Manager Petr Pražský eröffnen den ersten Standort.
Strategie
International
Strategie
International
Billa und Shell in Tschechien
Stoppen und Shoppen

Billa und Shell Tschechien haben an einer Tankstelle in Prag den ersten Pilot-Standort des neuen "stop & shop"-Konzeptes eröffnet. Vier weitere Standorte der in Tschechien einzigartigen Kooperation sollen im Juni noch folgen.

Die stop & shop-Stores werden 24 Stunden am Tag geöffnet sein und an sieben Tagen in der Woche rund 1.000 Billa-Artikel bereithalten. Während die Tankwarte sich um ihr Auto kümmern, können die Kunden den schnellen Einkauf zwischendurch erledigen.

Das Sortiment reicht von Backwaren, Käse, Fleisch und Getränken über Tiefkühlware bis hin zu Obst und Gemüse. "Wir haben gute Erfahrungen mit ähnlichen Konzepten in anderen Ländern gemacht. Ich bin mir sicher, dass die tschechischen Kunden das Angebot annehmen werden", sagt Petr Prazsky, der für das operative Geschäft der Shell-Tankstellen in Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist.

60 Prozent tschechische Waren

Zusätzlich zum Sortiment aus mehr als 1.000 Artikeln aus den Billa-Supermärkten werden in den Tankstellen-Shops auch warme Mahlzeiten angeboten. "Wie in unseren Supermärkten kommen mehr als 60 Prozent der Produkte aus Tschechien", betont Jaroslaw Szczypka, CEO von Billa Tschechien.

Mein Kommentar

Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.