>
 
ArticleId: 170newsOstern läuft Weihnachten bald den Rang ab. Zumindest, was den Genuss von Süßwaren anbelangt: Das diesjährige Osterfest erfreute die heimischen Hersteller mit einem Rekord von über 200 Millionen Schokohasen, die auch im Ausland sehr beliebt sind.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/b/csm_22489775_mgt_standard_4eaf39d32f.jpgSchokohasen hängen Weihnachtsmänner abBoom im Ostergeschäft
Branche
Branche
Boom im Ostergeschäft
Schokohasen hängen Weihnachtsmänner ab

Ostern läuft Weihnachten bald den Rang ab. Zumindest, was den Genuss von Süßwaren anbelangt: Das diesjährige Osterfest erfreute die heimischen Hersteller mit einem Rekord von über 200 Millionen Schokohasen, die auch im Ausland sehr beliebt sind.

Das späte Osterfest sorgt in diesem Jahr für eine regelrechte Schokohasen-Schwemme. Insgesamt seien zum Osterfest 2014 rund 206 Millionen Osterhasen produziert worden, teilte der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) mit. Das ergibt aneinander gereiht, nach redaktionseigenen Berechnungen, eine Strecke von Paris bis Peking.

Der Hasenboom bedeutet eine Steigerung um 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so die Süßwarenhersteller. Grund für die kräftige Vermehrung der Hasen sei, dass das Osterfest in diesem Jahr fast einen Monat später stattfinde als im Vorjahr und damit die Ostersüßwaren länger in den Geschäften angeboten würden.

86 Millionen Hasen reisen ins Ausland

Die Oster-Leckereien sind aber nicht nur in Deutschland beliebt. Von den 206 Millionen Schokohasen werden 120 Millionen zwischen Kiel und Konstanz konsumiert - immerhin 86 Millionen Langohren, also 42 Prozent, hoppeln ins Ausland, teils sogar bis in die USA und nach Australien.  Für Süßwaren ist Ostern laut Verband nach Weihnachten die zweitwichtigste Saison. Was den Schokoladenkonsum angeht, liegt Ostern sogar auf Rang eins.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.