>
 
ArticleId: 773newsMit vier Märkten nomimiert, mit dreien gewonnen: Beim Branchenpreis „Fischtheke des Jahres 2015“ gelang REWE erstmals der Hattrick – eine schöne Bestätigung für die starke Entwicklung der Warengruppe in den letzten Jahren.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/0/csm_BesteFischtheken_nlt_standard_e31317ffeb.jpgRiesenjubel über REWE-TripleFischtheke des Jahres 2015
Erfolgreicher Fischzug: die REWE-Gewinner in Bremerhaven Foto: Carsten Hoppen für Lebensmittel Praxis
Auch dem REWE Center-Team aus dem hessischen Egelsbach ging der Branchenpreis ins Netz Foto: Carsten Hoppen für Lebensmittel Praxis
Angelten sich ebenfalls den ersten Platz: die Marktmitarbeiter aus dem REWE-Markt Istas in Köln-Rodenkirchen mit Service-Verantwortlichen der REWE West / Foto: Carsten Hoppen für Lebensmittel Praxis
Strategie
Vollsortiment
Strategie
Vollsortiment
Fischtheke des Jahres 2015
Riesenjubel über REWE-Triple

Mit vier Märkten nomimiert, mit dreien gewonnen: Beim Branchenpreis „Fischtheke des Jahres 2015“ gelang REWE erstmals der Hattrick eine schöne Bestätigung für die starke Entwicklung der Warengruppe in den letzten Jahren.
    
Der REWE-Markt an der Bonner Straße in Köln-Bayenthal, der REWE-Markt Istas in Köln-Rodenkirchen und das REWE-Center in Egelsbach haben die besten Fischtheken des Landes. Der REWE-Markt Gruber in Grafing schaffte es immerhin bis in die Endrunde der neun Besten.

Schon in den vergangenen Jahren war die REWE Group bei dem Branchenpreis erfolgreich vertreten, doch mit der Nominierung von gleich vier Märkten setzten die REWE-Fischteams in diesem Jahr noch einen drauf.

Aus vielen Bewerbungen hat die Fachzeitschrift Lebensmittelpraxis die Top-3-Märkte in den drei Kategorien Supermärkte (bis 2.500 qm), Verbrauchermärkte (bis 5.000 qm) und SB-Warenhäuser (über 5.000 qm) nominiert und die Vertreter der Märkte nach Bremerhaven eingeladen.

Sortimentszusammenstellung, Vermarktungsideen, aktives Verkaufen waren neben Fachwissen, Sauberkeit und Hygiene die ausschlaggebenden Kriterien. Auch die technische Ausstattung und Nachhaltigkeitsaspekte flossen in die Bewertung mit ein. Mit teilweise aufwendig gestalteten Abteilungen inklusive Fisch-Räucherkammern setzten die Frische-Abteilungen der REWE-Märkte hier klare Akzente.

Die Gewinner der Wettbewerbskategorien im Überblick:
Supermärkte (bis 2.500 qm)

 
Platz 1: REWE-Markt Köln-Bayenthal, Bonner Straße (Region West)
Platz 2: REWE Gruber in Gräfing (Region Süd)
 
Verbrauchermärkte (bis 5.000 qm)
 
Platz 1:
REWE Istas, Köln-Rodenkirchen (Region West)
 
SB-Warenhäuser (über 5.000 qm)
 
Platz 1: REWE Center Egelsbach (Region Mitte)
 
„Es macht mich stolz, wie weit wir uns bei der REWE in den letzten fünf Jahren in der Warengruppe Fisch-Bedienung entwickelt haben!“, freute sich Rico Weinert, Category Manager Fisch/Feinkost Bedienung/Fischkonserven bei der REWE Group Buying GmbH über das hervorragende Abschneiden der REWE-Theken.

Dieter Druck, stellvertretender Chefredakteur der Lebensmittelpraxis, und Organisator des Wettbewerbs, beobachtet eine wachsende Bedeutung von Frischfisch in Bedienung im deutschen LEH: „Wer Fisch kann, dokumentiert auch Frische“, so die Einschätzung des Fachredakteurs. Allerdings brauche Fisch Beratung und Kommunikation, von alleine verkaufe er sich nur schwer. „Deshalb ist die Bedientheke Trumpf“, so Druck.
 
Sehen Sie hier Videos von allen nominierten Märkten.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.