>
 
ArticleId: 227newsScannen, kassieren, Wechselgeld herausgeben: für Peter Tauber eher ungewohnte Aufgaben. Der CDU-Generalsekretär setzte sich im Gelnhäuser REWE-Markt für den guten Zweck an die Kasse.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/c/csm_Tauber_mgt_standard_47e469e4c0.jpgPeter Tauber lässt die REWE Kasse klingelnCDU-Generalsekretär
Strategie
Vollsortiment
Strategie
Vollsortiment
CDU-Generalsekretär kassiert für den guten Zweck
Peter Tauber lässt die Kasse klingeln

Scannen, kassieren, Wechselgeld herausgeben –- was für viele REWE-Mitarbeiter Alltag ist, dürfte für Peter Tauber eine ungewohnte Aufgabe gewesen sein. Der CDU-Generalsekretär setzte sich im Gelnhäuser REWE-Markt für den guten Zweck an die Kasse und übertraf das Umsatzziel bei weitem.

„Topp, die Wette gilt!“ hieß es am 13. Juni im REWE-Markt Gelnhauser Colemanpark. Markt-Inhaber Rainer Lapp hatte niemand geringeren als CDU-Generalsekretär Peter Tauber herausgefordert: Sollte  es der Bundestagsabgeordnete schaffen, binnen einer Stunde 1.000 Euro einzunehmen, wollte Lapp den gesamten Umsatz der Aktion für einen guten Zweck spenden.

Dieses Ziel übertraf Peter Tauber deutlich: Nach 60 Minuten konnte er einen Umsatz von 1.525,79 Euro verbuchen. Freuen darf sich darüber die Kinder- und Jugendabteilung des TV Gelnhausen, die eine ordentliche Spende erhält. Auch viele Kunden staunten über die unerwartete Prominenz in ihrem REWE-Markt. Schnell bildete sich eine lange Schlange an der Kasse von Tauber, der bereits – ganz auf REWE eingestellt - im roten Schlips zum Dienst erschienen war.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.