>
 
ArticleId: 42newsTalente gesucht: Die REWE Group setzt verstärkt auf die Rekrutierung von qualifiziertem Nachwuchs. Auf dem Absolventenkongress in Köln suchten gleich mehrere Vorstände das Gespräch mit jungen Akademikern.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/2/csm_21944866_standard_33742c9ac1.jpgNachwuchs ist ChefsacheAbsolventenkongress
12.000 Jungakademiker auf der Suche nach dem passenden Arbeitgeber beim Absolventenkongress in Köln
Beruf & Leben
REWE Group
Beruf & Leben
REWE Group
Vorstände bei Absolventenkongress
Nachwuchs ist Chefsache

Talente gesucht: Die REWE Group setzt verstärkt auf die Rekrutierung von qualifiziertem Nachwuchs. Auf dem Absolventenkongress in Köln suchten gleich mehrere Vorstände das Gespräch mit jungen Akademikern.

Die Suche nach qualifiziertem Nachwuchs in Zeiten des demografischen Wandels hat für die REWE Group oberste Priorität: Gleich vier Vorstände nahmen sich beim diesjährigen Absolventenkongress in Köln Zeit, um bei jungen Akademikern für ihr Unternehmen zu werben: Vorstandschef Alain Caparros und Baumarktvorstand Frank Wiemer suchten am REWE Group-Stand das Gespräch, Lionel Souque und Jan Kunath hielten Vorträge. Zudem traf Touristikchef Norbert Fiebig potenziellen Nachwuchs am Stand. Der war gut von qualifizierten Interessenten besucht, so Kristina Jansen, Bereichsleiterin Personalentwicklung Konzern: „Ich bin sicher, dass wir einige neue Kolleginnen und Kollegen auf dem Kongress für uns gewinnen konnten."

„Innovation - Ideen für die Welt von morgen" war das Leitthema des Begleitprogramms, an dem sich auch die REWE Group-Vorstände Jan Kunath und Lionel Souque (Vollsortiment) beteiligten. Für Discount-Chef Kunath bedeutete Innovation auch „quer zu denken, neue Ideen zu testen und Fehler bei PENNY zuzulassen." Er selbst, der es „in 19 Jahren vom gelernten Metzger über den Bezirksleiter zum Vorstand" gebracht habe, sei vielleicht der beste Beweis dafür, dass „PENNY auch im Recruiting unkonventioneller als der Wettbewerb ist".

Perspektive im Management oder als selbständiger Unternehmer

Lionel Souques Vortragsthema lautete „Kunden zu Fans machen". Seine eigene Begeisterung fürs Vollsortiment sprach auch die jungen Zuhörer an. Anhand von Beispielen unterstrich er die Vorreiterrolle der REWE unter den deutschen Händlern. Dabei betonte er das Rollenverständnis bei REWE: Um Kunden zu begeistern, hätten - neben dem richtigen Sortiment - die Marktmitarbeiter die wichtigste Rolle inne. Das Management schlage höchstens eine gute Flanke. „Aber das Tor schießt der Marktchef und seine Mannschaft". Für junge Absolventen, schloss Souque, biete REWE im Vergleich zum Wettbewerb vielfältige Perspektiven, sei es im Management oder als selbständiger Unternehmer.

Lohnt sich für ein Unternehmen wie die REWE Group die Teilnahme am Absolventenkongress? Kristina Jansen zieht ein positives Fazit: „Die Recruiter der REWE Group können sich den potentiellen Bewerbern persönlich vorstellen und die Vielfältigkeit des Konzerns aufzeigen."

Der vom Frankfurter Staufenbiel Institut organisierte und in Köln stattfindende Absolventenkongress versteht sich als größte Jobmesse Deutschlands. In diesem Jahr trafen 12.000 junge Akademiker auf Recruiter und Topmanager von 300 Unternehmen.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.