>
 
ArticleId: 419newsGarnelen genießen ohne schlechtes Gewissen - das ist ab sofort bei PENNY möglich. Als erster Discounter in Deutschland führen die bundesweit rund 2.200 Filialen nachhaltig in Aquakultur erzeugte Garnelen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/b/e/csm_S_ASC_Garnelen_NT_standard_37f72f6677.jpgNachhaltige ASC-Garnelen bei PENNYNeu im Sortiment
Foto: timolina - Fotolia
Strategie
Discount
Strategie
Discount
Nachhaltige ASC-Garnelen bei PENNY

Garnelen genießen ohne schlechtes Gewissen - das ist ab sofort bei PENNY möglich. Als erster Discounter in Deutschland führen die bundesweit rund 2.200 Filialen nachhaltig in Aquakultur erzeugte Garnelen.
 
Garnelen gehören zu den beliebtesten Meeresfrüchten in Deutschland. Statistisch gesehen verzehrt jeder Bundesbürger pro Jahr rund 1,2 Kilogramm der Krebse. Schattenseite der Beliebtheit: NGOs bemängeln die Überfischung und Aquakulturen geraten immer wieder in Verruf wegen nachteiliger Folgen für die Umwelt oder wegen nicht artgerechter Haltung.
 
Garnelen genießen ohne schlechtes Gewissen, das ist ab sofort bei PENNY möglich. Als erster Discounter in Deutschland führen die bundesweit rund 2.200 Filialen nachhaltig in Aquakultur erzeugte Garnelen. Die ASC-Garnelen stammen von drei Farmen in Ecuador, die weltweit als erste nach den Richtlinien des ASC (Aquaculture stewardship council) zertifiziert sind.
 
„Wir sind stolz, dass wir zusammen mit unserem Partner Fish&More in Friedrichshafen, in kürzester Zeit erreicht haben, dass PENNY die weltweit ersten ASC-Garnelen anbietet“, so Thorsten Brand, bei PENNY zuständiger Category Manager. Die Discount-Tochter der REWE Group arbeitet intensiv  an der nachhaltigen Ausrichtung des gesamten Fischsortiments. So verkauft PENNY bereits seit dem Frühjahr ASC-zertifizierten Pangasius und die meisten Wildfische sind bereits nach dem MSC-Standard zertifiziert.
 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.