>
 
ArticleId: 637newsFast volle Punktzahl für RZO/REWE Systems als „Ausbildungsbetrieb“: Das Unternehmen wurde am Montag mit dem Zertifikat „Best Place to learn“ ausgezeichnet. Basis für die Verleihung des Gütesiegels war eine Umfrage unter Azubis, Ex-Azubis und Ausbildern.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/2/csm_Best_place_nlt_standard_0fad949232.jpgIn „Ausbildung“ die Note „Sehr gut“RZO ist „Best place to learn“
„Ein phantastisches Ergebnis“: Heiko Köstring gratuliert, Martina Jalloh (l.) und Nicole Supe freuen sich über die Zertifizierung
Beruf & Leben
REWE Group
Beruf & Leben
REWE Group
RZO/REWE Systems: Best place to learn
In „Ausbildung“ die Note „Sehr gut“

Fast volle Punktzahl für RZO/REWE Systems als „Ausbildungsbetrieb“: Das Unternehmen wurde am Montag mit dem Zertifikat Best Place to learn ausgezeichnet. Basis für die Verleihung des Gütesiegels war eine Umfrage unter Azubis, Ex-Azubis und Ausbildern.

RZO/REWE Systems gehören zu den ersten Unternehmen in Deutschland, die sich „Best Place to learn“ nennen dürfen. Dieses von der Aubi-Plus GmbH jüngst entwickelte Zertifikat zeichnet Arbeitgeber nach einer Umfrage unter Auszubildenden, Ex-Azubis und Ausbildern aus. Aubi-Plus-Geschäftsführer Heiko Köstring überreichte „Deutschlands Gütesiegel für die betriebliche Ausbildung“ am Montag in Köln an Nicole Supe und Martina Jalloh, die als Personalentwicklerinnen die Betreuung der kaufmännischen Azubis von RZO/REWE Systems verantworten. 

Das bis Juni 2018 gültige Siegel möchte Unternehmen vor dem Hintergrund des demografischen Wandels helfen, die eigene Ausbildungsqualität zu entwickeln und als Arbeitgeber „mehr Strahlkraft im Kampf um junge Talente“ zu zeigen, erläuterte Zertifizierer Köstring bei der Übergabe. Die Welt "beneide die Deutschen zwar um ihre duale Ausbildung", aber diese müssten angesichts sinkender Nachwuchszahlen dennoch aktiv etwas tun, um diese Attraktivität zu erhalten. „Sie tun etwas“, beglückwünschte er die REWE Group, „aber Sie wollen besser werden.“ Genau darin liege das Wesen von Best Place to Learn, da das Zertifikat anhand eines klaren Punktesystems nicht nur die Stärken, sondern auch Verbesserungspotenzial gleichermaßen aufzeige.

Einer der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands
Für die Zertifizierung befragte Aubi-Plus rund 170 Azubis und Ausbildungsbetreuer (jeweils ehemalige und aktuelle). Sie vergaben insgesamt 565 von 612 möglichen Punkten. Dieses „sehr gute Ergebnis“ mache RZO/REWE Systems zu einem der „besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands“, so Zertifizierer Köstring. Die Fragen unterteilten sich in 54 Qualitätskriterien in acht thematischen Bereichen - vom Recruiting über berufliches Lernen zur betrieblichen Integration.

Zu den besonderen Stärken des Ausbildungsbetriebs RZO/REWE Systems gehören in den Augen von Ausbildern und Auszubildenden unter anderem die sehr gute Vorbereitung auf die Abschlussprüfung (Stichwort „Hausunterricht“), die produktive Lernzeit (Stichwort „Lernen an realen Arbeitsaufträgen“) und die werteorientierte Integration (Stichwort "herausragende Vermittlung der Unternehmensziele und -werte“). Dabei fiel die Meinung der aktuellen Azubis oft positiver aus als die der ehemaligen. Zertifikatsentwickler Heiko Köstring schloss daraus, dass das Unternehmen seine Ausbildungskritieren bereits kontinuierlich von Jahr zu Jahr verbessere.

Verbesserungspotenzial im Lernprozess
Als „Verbesserungspotenzial“ ergab die Umfrage die Punkte „Angebote von ausbildungsübergreifenden Zusatzqualifikationen“, „Lernprozessbegleitung“ sowie „Lob und Anerkennung“. Bei letzterem ging Zertifizierer Heiko Köstring mit gutem Beispiel voran: Er gratulierte allen Beteiligten zu dem „phantastischen Ergebnis“.

Das Siegel „Best Place to learn“ wollen RZO/REWE Systems nun in den kommenden drei Jahren für die Außenkommunikation nutzen: „Wir können uns damit als attraktiver Ausbildungsbetrieb darstellen,“ so Personalentwicklerin Nicole Supe.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.