>
 
ArticleId: 69newsFür das Haiti-Projekt der REWE Group klingelte zum Jahresende das Spendensäckel. Dank mehrerer Großspenden summieren sich die Mittel für den Neubau des "Collège Verena" in Port-au-Prince auf über zwei Millionen Euro.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/a/csm_22003280_nlt_standard_5089a43f05.jpgHaiti: Große Spende für kleine MenschenÜber zwei Mio. Spenden
Gut für die Kinder: Der Schulneubau kommt voran
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Schon weit über zwei Millionen Euro für neue Schule gespendet
Große Spenden für kleine Menschen

Für das Haiti-Projekt der REWE Group klingelte zum Jahresende das Spendensäckel. Dank mehrerer Großspenden summieren sich die Mittel für den Neubau des "Collège Verena" in Port-au-Prince auf über zwei Millionen Euro.

Weihnachtszeit ist hierzulande Spendenzeit. Zu den Profiteuren gehört glücklicherweise auch das Haiti-Projekt der REWE Group. Bislang sind - insbesondere dank der Unterstützung der Mitarbeiter der REWE Group - mehr als 2,1 Millionen Euro für den Schulneubau des "Collège Verena" zusammengekommen.

Vor Weihnachten kamen unerwartet mehrere Großspenden dazu. So spülte der Non-Food-Mitarbeiterverkauf am Kölner Standort Stolberger Straße 20.000 Euro in die Spendenkasse. Und der Logistik- und IT-Spezialist Witron überwies 15.000 Euro für den Wiederaufbau der Schule in der Inselhauptstadt. Witron, Marktführer bei Lagersystemen und Kommissioniersystemen in der Intralogistik, baut derzeit zusammen mit der REWE Group das Logistik-Zentrum in Neu Isenburg, ein halbautomatisiertes Lager.

Zudem hatten die REWE-Regionen - wie bereits berichtet - übers Jahr mehrere fünfstellige Beträge gesammelt.

Erfreulich nachhaltig ist zudem die Spendenbereitschaft der REWE Group-Mitarbeiter, von denen viele regelmäßig auf das Spendenkonto einzahlen.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.