Vorheriger Artikel
Getränkemarkt der Zukunft
GVG: Den Abholer zum Kunden machen
Nächster Artikel
1. FC Köln und REWE Group
Gemeinsam für Toleranz
ArticleId: 727newsPENNY bekennt sich zum Stadtviertel und gibt seinen 2.200 Märkten individuelle Namen. Was auf den Namensschildern der lokalen Märkte steht, durften die Kunden selbst bestimmen. Eine neue TV-Kampagne rückt Lokalität in den Mittelpunkt.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/a/csm_PY_Nachbarschaft_standard_84f6e3ab3c.jpgDer Discounter von nebenanPenny mit neuer TV-Kampagne
Strategie
Discount
StrategieDiscount
Lesedauer: Minute
Penny mit neuer TV-Kampagne
Der Discounter von nebenan

PENNY bekennt sich zum Stadtviertel und gibt seinen 2.200 Märkten individuelle Namen. Was auf den Namensschildern der lokalen Märkte steht, durften die Kunden selbst bestimmen. Eine neue TV-Kampagne rückt Lokalität in den Mittelpunkt.

PENNY Kiez, PENNY St. Pauli oder PENNY Schanzenstraße: Was seit Herbst 2014 bereits in 88 PENNY Märkten in Hamburg gelebt wird, ist bald deutschlandweit zu sehen: Vom 14. bis 26. September konnten PENNY-Kunden im Rahmen der aktuellen Kampagne des Discounters in ganz Deutschland über den Namenszusatz ihres jeweiligen Marktes abstimmen. Die PENNY Mitarbeiter hatten dazu je drei Vorschläge vorgegeben. Ab 5. Oktober werden die Namensschilder nun sukzessive an jedem der 2.200 PENNY-Märkte angebracht.

Flankiert wird die Umstellung durch neue TV-Spots, die das Thema „Nachbarschaft“ mit einem Augenzwinkern aufgreifen. Nachbarschaftssituationen, die jeder kennt - von der Frage nach fehlenden Zutaten für ein Rezept bis hin zum Flirt auf der Haus-Party - klären sich erst auf den zweiten Blick als Szenen in den PENNY Märkten auf. So positioniert sich PENNY als selbstverständlicher Bestandteil seiner unmittelbaren Nachbarschaft. Seit Sonntag, 27. September, sind die neuen PENNY TV-Spots auf allen reichweitenstarken Sendern zu sehen. Produziert wurden die Filme von Mr. Bob Films in Zusammenarbeit mit Neverest, die betreuende Agentur ist serviceplan campaign 3 aus München.

„Mehr als eine Million Kunden sind unserem Wahlaufruf gefolgt. Wir sehen uns bestätigt, dass das Thema Nachbarschaft, das wir in verschiedenen Facetten bedienen, sehr wichtig ist. Lokalität und Regionalität spielen nicht mehr nur bei den Sortimenten eine Rolle. Wir arbeiten konsequent daran, nicht nur der Nahversoger, sondern auch guter Nachbar für unsere Kunden zu sein“, so Stefan Magel, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei PENNY.

Mein Kommentar
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.