>
 
ArticleId: 409newsMit Rekordbeteiligung von 60.000 Stimmen ging das Online-Voting zum überzeugendsten Produkt der REWE Group-Nachhaltigkeitswochen zu Ende. Sänger Andreas Bourani übergab die Auszeichnungen beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/4/b/csm_03_Dt_Nachhaltigkeitspreis_Newsteaser_standard_22c78c810e.jpg60.000 Stimmen für Nachhaltigkeit„Hallo Erde!“-Verbraucherpreis
v. l. n. r.: Lars Braker / Fish & More GmbH, Olaf Saenger / iglo GmbH, Marike Paulsen und Torsten Matthias / FRoSTA Tiefkühlkoste GmbH, Andreas Bourani, Stephan Füsti-Molnár / Henkel AG & Co. KGaA, Günter Scheinkönig / Erdal-Rex GmbH, Tomas Cordes / AMORIM Deutschland GmbH, Dr. Daniela Büchel / REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
„Hallo Erde!“-Verbraucherpreis
60.000 Stimmen für Nachhaltigkeit

Mit Rekordbeteiligung von 60.000 Stimmen ging das Online-Voting zum überzeugendsten Produkt der REWE Group-Nachhaltigkeitswochen zu Ende. Sänger Andreas Bourani übergab die Auszeichnungen beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf.

47 Produkte standen zur Wahl, 60.000 Mal wurde über die Favoriten abgestimmt: Vom 8. bis 22. November konnte jeder im Internet das überzeugendste Produkt der REWE Group-Nachhaltigkeitswochen 2014 wählen. Alle Produkte wurden im Vorfeld von dem wissenschaftlichen Institut CSCP in Wuppertal auf ihren nachhaltigen Beitrag hin geprüft. Sänger Andreas Bourani übergab den Gewinnern des „Hallo Erde!“-Verbraucherpreises ihre Auszeichnungen am 28. November im Rahmen der feierlichen Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf.

Die Gewinner der Kategorie Food

Den ersten Platz in der Kategorie Food belegt das Schlemmerfilet Brokkoli Mandel von Frosta. Es enthält wie alle Frosta-Produkte keine Zusatzstoffe wie Aromen oder Geschmacksverstärker. Das Unternehmen setzt ausschließlich Fisch und Meeresfrüchte aus nachhaltiger, MSC-zertifizierter Fischerei ein. Statt im Alutray liegt das Schlemmerfilet in einer umweltfreundlichen Pappschale.

Auf dem zweiten Rang platzierte sich der Rahm-Spinat von Iglo, der von regionalen Familienbetrieben im Münsterland stammt. Von der Ernte bis zum Schnellfrostverfahren und in die Verpackung vergehen maximal drei Stunden, verarbeitet werden frische Zutaten aus der Region ohne Einsatz von Zusatzstoffen.

Platz drei ging an die Thunfisch-Filets von Followfish aus MSC-zertifizierter Angelruten-Fischerei auf den Malediven, wo Thunfische noch traditionell handwerklich, also einzeln per Hand geangelt werden. Diese Angelruten-Fischerei („pole & line“) ist eine der nachhaltigsten und selektivsten Fangmethoden, die es gibt.

Die Gewinner der Kategorie Non-Food
Den ersten Platz in der Kategorie Non-Food belegte der Frosch Citrus Dusche & Bad-Reiniger mit seiner Rezeptur mit natürlichen Säuren der Zitrone. Wie alle Produkte aus dem Unternehmen wird der Reiniger an einem EMAS III-zertifizierten Standort produziert. Die 500ml-PET-Flasche hat zudem einen Recyclat-Anteil von 100 Prozent.

Auf Platz zwei liegt das Handgeschirrspülmittel Pril Original von Henkel. Es ist gekennzeichnet durch einen möglichst geringem Ressourcenverbrauch: Fast 50 Prozent der Inhaltsstoffe basieren auf pflanzlichen Rohstoffen. Die waschaktiven Substanzen sind zudem biologisch abbaubar und besonders hautverträglich. Zur Herstellung der Pril-Flaschen kommt zu 25 Prozent recyceltes Material zum Einsatz.

Amorim Corkife platzierte sich auf den dritten Rang. Der Fertigboden aus Kork bietet Eigenschaften wie Wärmespeicherung, Elastizität und Schalldämmung. Kork ist ein vollständig natürliches, zu 100 Prozent ökologisches Naturprodukt und besteht aus der nachwachsenden Rinde der Korkeiche.

Der „Hallo Erde!“-Verbraucherpreis wird seit 2011 gemeinsam von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, der REWE Group und dem Medienpartner Die Welt vergeben.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.