Vorheriger Artikel
Nachhaltige Expansion bei Toom
Grüner wird’s nicht – oder doch?
Nächster Artikel
Ein Jahr Ehrensache
Im Tandem zum Ausbildungsplatz
ArticleId: 1476magazineMit dem „Förderkorb“ unterstützte PENNY seit 2015 Organisationen der Kinder- und Jugendförderung in Hamburg. Jetzt wird das Projekt massiv ausgeweitet. Vereine können sich ab sofort um Fördergeld im Gesamtwert von 96.000 Euro bewerben.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/7/csm_PY_Foerderkorb_ausgeweitet_mgt_st_481c6bc0c8.jpgPENNY Förderkorb wird ausgeweitetBewerbungsphase gestartet
Verantwortung
Discount
Bewerbungsphase gestartet
PENNY Förderkorb wird ausgeweitet
24. Mai 2017 ·

PENNY hat 2015 das Projekt „Förderkorb“ ins Leben gerufen, um gezielt Organisationen der Kinder- und Jugendförderung zu unterstützen. Ursprünglich auf Hamburg beschränkt, wird das Projekt in diesem Jahr massiv ausgeweitet. Vereine können sich um Fördergelder im Gesamtwert von 96.000 Euro bewerben. 

Nun können sich auch Organisationen in den Metropol-Regionen Rhein/Ruhr, Rhein/Main, Rhein/Neckar, Berlin/Brandenburg, Mitteldeutschland, Hamburg, Hannover, Braunschweig, Göttingen, Wolfsburg und München. Dort können sich noch bis zum 27. August sämtliche Vereine aus dem Bereich der Kinder- und Jugendförderung auf der Online-Plattform um jeweils einen von insgesamt vier Förderpreisen in Gesamthöhe von 12.000 Euro pro Metropol-Region bewerben.

Vom 1. September bis 20. Oktober 2017 stimmen dann alle Kunden für ihren jeweiligen Favoriten ab. Aus den Vereinen mit den meisten Stimmen wählt eine sechsköpfige Jury von unabhängigen Fachleuten aus dem Bereich der sozialen Verantwortung drei Sieger-Vereine pro Region aus. Zusätzlich vergibt die Jury unter allen teilnehmenden Vereinen pro Region auch noch einen Sonderpreis für besonderes Engagement in Höhe von 3.000 Euro.

„Nachbar“ nicht nur als Marketingformel

„Mit dem Förderkorb beweisen wir, dass für uns der Begriff Nachbar nicht bloß eine Marketingformel ist, sondern wir uns für das Umfeld unserer Märkte glaubhaft engagieren. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden einen kleinen Beitrag leisten können, die so wichtige Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen. Denn bei allem ehrenamtlichen Engagement sind gerade kleinere Vereine für jede Form der Unterstützung dankbar. Als guter Nachbar unterstützt PENNY hier besonders gerne“, sagt Stefan Magel, Bereichsvorstand Discount National/COO PENNY.

Das Förderkorb-Projekt rief PENNY 2015 zunächst in Hamburg ins Leben. Mehr als 140.000 Kunden stimmten in der Hansemetropole für ihren jeweiligen Lieblingsverein ab. Im vergangenen Jahr gab es bereits jeweils ein Förderkorb-Projekt in Köln, Berlin, Frankfurt am Main, Hannover, Leipzig, Mannheim und München.

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.