Vorheriger Artikel
Sponsoring
Leitmarke Dertour auf der Trikot-Brust der FC-Profis
Nächster Artikel
DER Touristik Group
Marion ten Haaf wird neue Leiterin der Unternehmenskommunikation
ArticleId: 3400magazineKlimawandel und Klimaschutzpläne stellen auch den Tourismus vor große Aufgaben. Gemeinsam mit der Brancheninitiative Futouris e.V sucht die DER Touristik Lösungen. Wie das gelingen kann, erläutert Nachhaltigkeits-Chefin Ulrike Braun im one_Podcast.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/e/0/csm_standard_teaser_c1f2177cdb.jpgKlima-Fußabdruck für Reisen gesuchtDER Touristik und Futouris e.V
© Getty Images | tobiasjo
DER Touristik und Futouris e.V.
Klima-Fußabdruck für Reisen gesucht
von Sylvia Hannstein

Klimawandel und Klimaschutzpläne stellen auch den Tourismus vor große Aufgaben – für viele Menschen sogar in Frage. Gemeinsam mit der Brancheninitiative Futouris e.V sucht die DER Touristik Lösungen. Wie das gelingen kann, erläutert Nachhaltigkeits-Chefin Ulrike Braun im one_Podcast. 

Ulrike Braun, Leiterin Corporate Responsibility der DER Touristik

Im Schnitt 65 Prozent weniger Treibhausgasemissionen im bis 2030 (Vergleichsjahr: 1990): Das ist das Ziel des „Klimaschutzplan 2045“ der Bundesregierung. Betroffen sind alle Sektoren – auch die  Reisebranche. Emissionstreiber in der Touristik sind vor allem An- und Abreisen mit dem Flugzeug und Kreuzfahrten, aber auch die Klimabilanz von Gebäuden und Unterkünften wie Hotels, Ferienanlagen etc.

Um sich auf diese Herausforderung für die Tourismusbranche vorzubereiten und verbindliche Maßnahmen einzuleiten, erarbeiten Futouris e.V., die Brancheninitiative für Nachhaltigkeit, und die DER Touristik eine Machbarkeitsstudie zur Erstellung eines C02-Katasters. Ziel ist es, eine einheitliche Grundlage zur Berechnung eines Klima-Fußabdrucks für Reisen zu erstellen und anschließend als Branchenprojekt umzusetzen. 

Wie funktioniert das? Ulrike Braun, Leiterin Corporate Responsibility der DER Touristik, erklärt im one_Podcast die Ziele und erste Schritte auf dem Weg dahin.

Um diese Inhalte von Drittanbietern sehen zu können, sind Cookies notwendig.

Einstellungen anpassen
Rubriken:
VerantwortungTouristik
Schlagwörter:
Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.