Vorheriger Artikel
Personalien Februar 2017
Wer kommt, wer geht
Nächster Artikel
Globus Awards
Reisebüros lieben DER-Veranstalter
ArticleId: 1330magazineDer Refresh Award prämiert innovative Lösungen, um Lebensmittelabfälle in Europa zu verringern. Auf der Shortlist: Die PENNY Naturgut Bio-Helden. Auch der WWF findet, andere sollten sich die Helden mit kleinen Makeln zum Vorbild nehmen. one zeigt, wie Sie den Bio-Helden zur Auszeichnung verhelfen können.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/8/csm_Bio_Helden_fuer_RefreshAward_mgt_st_2e05cb0586.jpgBio-Helden für Refresh Award nominiertJetzt abstimmen!
Verantwortung
Discount
Jetzt abstimmen
Bio-Helden für Refresh Award nominiert
01. Februar 2017 · von Julia Klotz

Der Refresh Award prämiert innovative Lösungen, um Lebensmittelabfälle in Europa zu verringern. Auf der Shortlist: Die PENNY Naturgut Bio-Helden. Auch beim WWF haben die Helden mit kleinen Makeln Eindruck hinterlassen: „Das Programm ist erfolgreich und sollte Nachahmer finden“, so die NGO in einem aktuellen Bericht. one zeigt, wie Sie den Bio-Helden zur Auszeichnung verhelfen können.

Refresh, ein europäisches Projekt zur Reduktion von Lebensmittelabfällen, schreibt den „Food Waste Solution Contest“ aus. Ziel des Ideenwettbewerbs ist es, Lösungsansätze für die Vermeidung von Abfällen zu unterstützen – sowohl von Nahrungsmitteln als auch deren Verpackungen entlang aller Abschnitte der Versorgungskette.

Nun hat es PENNY unter die Finalisten geschafft – mit den Naturgut Bio Helden. Und Sie können den Bio-Helden zur Auszeichnung verhelfen: Einfach ab dem 1. Februar unter eu-refresh.org für Ihren Favoriten voten.

Zwei der drei Gewinner werden von einer hochkarätigen Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und EU-Kommission ausgewählt. Dabei prüft die Jury die Einreichungen anhand der Kriterien Innovation, visuelle Umsetzung und Potenzial. Der dritte Gewinner wird aus den Favoriten per Online-Voting ermittelt.

Bio-Helden als Vorreiter

Nicht nur bei der Jury des Refresh Awards haben die Bio-Helden Eindruck hinterlassen. Auch ein aktueller WWF-Bericht über die Kartoffel nennt PENNY mit den Bio-Helden als Vorreiter im Handel: „Mit gutem Beispiel gehen die „Biohelden“ von PENNY voran. Für ausgewählte Produkte wurden die Qualitätsanforderungen gelockert und mehr Ware schaffte es in die Vermarktung. Das Programm ist erfolgreich und sollte Nachahmer finden“, lautet eine Schlussfolgerung des soeben veröffentlichten WWF-Berichts „Kleine Makel – Große Folgen“. Autor Frank Brendel beleuchtet darin die Lebensmittelverluste entlang der Lieferkette am Beispiel der Kartoffel.

„Wir freuen uns, dass wir in dem jüngsten WWF-Bericht positiv als Vorreiter erwähnt werden. Wir sehen uns darin bestätigt, dass der Schlüssel zur Lösung des Food-Waste-Problems nur gelingt, wenn vom Erzeuger über den Handel bis hin zum Kunden alle an einem Strang ziehen. Die Naturgut Bio-Helden machen genau das – und zwar mit Erfolg. Denn dank der Unterstützung unserer Kunden konnten wir seit der Markteinführung knapp zwölf Prozent mehr Naturgut Bio-Helden verkaufen. Auch deswegen haben wir die Anzahl der Naturgut Bio-Helden von 14 – inklusive saisonaler und regionaler Listungen – auf 18 erhöht“, erklärt Patricia Brunn, als Funktionsbereichsleiterin Ware Discount auch für die Naturgut Bio-Helden verantwortlich.

Seit April 2016 vermarktet PENNY unter der Marke Naturgut Bio-Helden deutschlandweit Obst und Gemüse, das äußerlich nicht immer makellos ist. Die kleinen Schönheitsfehler beeinträchtigen aber weder die Haltbarkeit oder den Geschmack – die Naturgut Bio-Helden haben auch weiterhin höchste Bio-Qualität.

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.