Vorheriger Artikel
DER-Spendenprojekt
Eine Schule für Namibia
Nächster Artikel
Mehrweg statt Plastiktüte
PENNY belohnt Kunden für nachhaltiges Handeln
ArticleId: 1355magazineAcht Billa-Auszubildende posten für jeweils eine Woche vom Billa-Snapchat-Account. Sie geben dabei Einblick in ihren Alltag und werden zu Markenbotschaftern des Unternehmens. Denn die Aktion soll auch junge und engagierte Nachwuchstalente ansprechen.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/b/csm_Billa_Azubis_Snapchat_Account_mgt_st_4d32bc26fb.jpgAzubis snappen für BillaSocial-Media-Kampagne
Strategie
International
Social-Media-Kampagne
Azubis snappen für Billa
22. Februar 2017 ·

Acht Billa-Auszubildende posten für jeweils eine Woche vom Billa-Snapchat-Account. Sie geben dabei Einblick in ihren Alltag und werden zu Markenbotschaftern des Unternehmens

Billa übergibt ausgewählten Auszubildenden acht Wochen lang die Hoheit über den unternehmenseigenen Snapchat-Account billa_at. Die jungen Mitarbeiter posten direkt aus der Filiale und geben Einblicke in ihren abwechslungsreichen Alltag. Kreativität und Spaß stehen dabei im Vordergrund. Angesprochen werden durch die Aktion vor allem junge Kunden.

Eigenverantwortung für junge Mitarbeiter essentiell
Die achtwöchige Kampagne bietet einerseits die Möglichkeit, die eigenen Mitarbeiter vor den Vorhang zu holen und andererseits bekommt man die Möglichkeit das eigene Unternehmen für junge Menschen attraktiver zu machen. „Um junge und engagierte Nachwuchstalente anzusprechen, müssen wir laufend attraktive Angebote schaffen. Mit der Übernahme des Snapchat-Accounts beweisen unsere Lehrlinge Kreativität, Eigenverantwortung und Selbstbewusstsein. Genau diese Eigenschaften sollen Sie auch tagtäglich gegenüber unseren Kunden in den Filialen zeigen“, so Stephanie Schubert, Billa-Marketing-Leiterin. Zudem geht es darum, den jungen Mitarbeitern die Möglichkeit zu geben, sich auf dem jungen Kanal vollkommen auszuleben – ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Snapchat Boom und Run auf junge Zielgruppen
Bereits seit Mai 2016 ist Billa in diesem aufstrebenden sozialen Netzwerk mit einem eigenen Snapchat-Account vertreten und zählt damit zu den Vorreitern in Österreich. Nun startet Österreichs größter Supermarkt bereits zum zweiten Mal eine Snapchat Kampagne, in der Billa-Auszubildende einen Blick hinter die Kulissen des Lehrlingsalltags geben.

„Bereits im Vorjahr haben wir unseren Lehrlingen den Snapchat-Account überlassen – mit so großem Erfolg, dass wir 2017 erneut mit den spannenden Geschichten der Lehrlinge ins Rennen gehen“, schildert Schubert. Ziel ist es vor allem die junge Zielgruppe anzusprechen, schließlich gibt es kaum eine authentischere Kommunikation, als eigene Mitarbeiter über das Unternehmen snappen zu lassen.

„Wir sehen, dass wir mit Snapchat vor allem unsere jungen Kunden – die nächste Generation – erreichen können, weshalb wir auch unsere jungen Talente als Markenbotschafter einsetzen“, so Schubert weiter. Wer den Arbeitsalltag der postingwütigen Auszubildenden mitverfolgen und dabei bei Billa hinter die Kulissen blicken möchte, folgt Billa ab sofort unter „billa_at“.

Billa bildet 2017 mehr als 211 Azubis aus
2017 wird Billa insgesamt rund 946 Lehrlinge ausbilden, wobei die beliebtesten Lehrberufe derzeit Einzelhandelskaufmann/-frau mit den Schwerpunkten Lebensmittelhandel oder Feinkost sowie Fleischverkäufer/in und Konditor/in sind. Alle Azubis werden darüber hinaus parallel zu ihrer Ausbildung mit speziellen, teils auch konzernübergreifenden Schulungsprogrammen gefördert. Den Lehrlingen wird damit auch erleichtert, nach der Ausbildung innerhalb der REWE International AG, die Firmen zu wechseln. Für jeden Einzelnen ergibt sich somit ein sehr breites Angebot an Berufs- und Karrieremöglichkeiten, während und nach der Ausbildung.

Mein Kommentar

Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.