>
 
ArticleId: 192newsZwei Bundesminister eröffneten die erste Mitgliederversammlung des Vereins "Nachhaltiger Kakao", der vor zwei Jahren gegründet wurde. Mit dabei: die REWE Group.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/5/csm_22606046_snlt_standard_f85d50fd2d.jpg„Wir stehen in der Verantwortung“Forum Nachhaltiger Kakao
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Verein „Forum Nachhaltiger Kakao“ gegründet
„Wir stehen in der Verantwortung“

Die Situation der Kakaobauern in den Anbauländern verbessern und einen nachhaltigen Anbau der Kakaobohnen fördern: Mit diesem Ziel wurde das Forum Nachhaltiger Kakao vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Nun eröffneten zwei Bundesminister die erste Mitgliederversammlung des jungen Vereins in Berlin. Mit dabei: die REWE Group.

Über 80 Vertreter von Industrie, Handel und Bundesregierung trafen sich in Berlin am 13. Mai 2014 zu ihrer ersten Mitgliederversammlung nach Vereinsgründung im April. Das gemeinsame Ziel: Missständen im Kakaoanbau noch effektiver entgegen wirken.

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sowie Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, eröffneten die Versammlung des Forums. Schmidt betonte: „Das Erfolgsrezept des 'Forum Nachhaltiger Kakao' liegt darin, zwischen Menschlichkeit und ökonomischen Interessen Brücken zu bauen.“ Bundesminister Dr. Müller unterstrich im Rahmen seiner Eröffnungsrede: „Nur wenn die Kakaobauern faire, existenzsichernde Einkommen erzielen, können sie ihre Kinder in die Schule schicken. Deshalb müssen wir alles daran setzen, dass vom Preis einer Schokolade mehr beim Bauern ankommt.“

Die REWE Group setzt sich bereits seit Jahren dafür ein, dass in der Kakaoproduktion die Anbaubedingungen verbessert werden. Denn ausbeuterische Formen der Kinderarbeit sind dort wegen der großen Armut und der schlechten Ausbildung vieler Kleinbauern noch immer verbreitet. Die Mehrheit der Kakaobauern und ihrer Familienmitglieder lebt unterhalb der Armutsgrenze von zwei US-Dollar pro Tag und Person.

Daher ist die REWE Group Gründungsmitglied des „Forum Nachhaltiger Kakao“. Um die vielen Einzelaktivitäten für Verbesserungen im Kakaoanbau zu bündeln, hatte die Bundesregierung bereits  vor zwei Jahren die relevanten Akteure aus der Süßwarenindustrie, dem Einzelhandel und der Zivilgesellschaft an einen Tisch geholt. Dazu zählen auch Organisationen, die sich speziell für die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards einsetzen, wie beispielsweise Fairtrade.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.