ArticleId: 260newsMit 33 neuen Katalogen startet die DER Touristik Frankfurt (DTF) in die Wintersaison 2014/2015. Die Erwartungen sind positiv: DTF-Chef Michael Frese geht von einem Wachstum zwischen 2 und 3 Prozent aus.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/7/9/csm_01_bausteintour_nlt_standard_ba71e0dffe.jpgWinterurlaub individueller denn jeDER Frankfurt auf Rekordkurs
Strategie
Touristik
Strategie
Touristik
DER Touristik Frankfurt auf Rekordkurs
Winterurlaub wird individueller denn je

Mit 33 neuen Katalogen startet die DER Touristik Frankfurt (DTF) in die Wintersaison 2014/2015 und präsentiert das größte Angebot an maßgeschneiderten Reisen denn je. Die Erwartungen sind positiv: DTF-Chef Michael Frese geht von einem Wachstum zwischen 2 und 3 Prozent aus.

„Solch eine Vielfalt hatten wir noch nie!“ stellt Michael Frese bei der Vorstellung der neuen Winterprogramme in Königstein fest. Doch tatsächlich geht immer noch was bei den Individual- und Fernreisespezialisten der REWE Group. „Ob Überwintern in Thailand, flexible Wellnessmöglichkeiten, neue Studienreisen oder ausgewählte Ski-Unterkünfte – die Möglichkeiten für einen individuellen Winterurlaub sind schier unbegrenzt“, so Frese.

Klarer Trend zum Frühbuchen – DTF peilt Umsatzrekord an

Dertour, Meier’s Weltreisen und ADAC Reisen sind mit einem unerwartet hohen Buchungsplus in das Reisejahr 2014 gestartet. „Der Urlaub wird früher gebucht denn je“, sagte Michael Frese. Demnach haben sich rund 80 Prozent der Gäste ihren Sommerurlaub bereits bis Februar gesichert – ab März wurde es dann deutlich ruhiger. Trotzdem liegen die Veranstalter der DER Touristik Frankfurt im laufenden Touristikjahr, das am 31.10. endet, mit zwei Prozent Umsatzwachstum über dem bisherigen Rekordstand. Auch die Aussichten für den Winter sind gut. Hier rechnet das Unternehmen mit einem Plus von 2 bis 3 Prozent.

Neuer Werbeclaim – im eigenen Haus entwickelt

„So mach ich Urlaub“ – Mit diesem neuen Claim will Dertour zukünftig um seine Gäste werben. Bemerkenswert: Der Slogan stammt nicht – wie üblich – aus der Feder einer renommierten Agentur, sondern wurde im eigenen Hause entwickelt. Keine Sparmaßnahme, sondern der Wunsch nach Authentizität, erläutert Frese: „Wir wollten einen Claim, der zu uns passt. Wir möchten, dass sich unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen darin wiederfinden und ihn tragen, wir möchten, dass er in den Reisebüros verstanden und umgesetzt wird. Und das Wichtigste: Er muss für unsere Kunden nachvollziehbar und glaubhaft sein. Für uns kam nur ein Claim infrage, von dem wir alle selbst überzeugt sind. Daher haben wir niemanden beauftragt. Wir haben ihn selbst entwickelt.“

Wir – das bedeutet in dem Falle auch eine Beteiligung der Reisebüros, Kunden und Mitarbeiter aus allen Bereichen. Nach Umfragen und vielen Gesprächsrunden stand der Claim und damit fest: „Das Resultat ist ein Leistungsversprechen, das uns verpflichtet. Jeden von uns. Sei es in der Produktion, in der Abwicklung, im Vertrieb oder vor Ort“, unterstreicht Frese.

Übrigens: Viele weitere Infos unter anderem zu neuen Produkten und Zielen aus den neuen Winterkatalogen der DER Touristik Köln und Frankfurt sowie zur Preisentwicklung finden Sie in der Juli-Ausgabe von one, die am 16.7. erscheint.

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.