Vorheriger Artikel
DER-Experten-Tipp
Carolins Urlaubstraum
Nächster Artikel
REWE Group sponsert „Green Me“
20 x 2 Karten für Filmfestival zu gewinnen
ArticleId: 827newsDie Deutschen sind in Kauflaune: Den Einzelhändlern hierzulande bescherten sie das stärkste Geschäftsjahr seit mehr als 20 Jahren. Die Gründe für den Konsum-Boom liegen für Experten auf der Hand.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/b/4/csm_Einzelhandel_nlt_standard_9fff82b3e3.jpgKonsum-BoomDeutscher Einzelhandel stark
Branche
Branche
Lesedauer: Minute
Deutscher Einzelhandel mit höchstem Umsatzplus seit 1994
Konsum-Boom

Die Deutschen sind in Kauflaune: Den Einzelhändlern hierzulande bescherten sie das stärkste Geschäftsjahr seit mehr als 20 Jahren. Die Gründe für den Konsum-Boom liegen für Experten auf der Hand.

Laut dpa waren 2,8 bis 3,1 Prozent Umsatzplus sowohl preisbereinigt (real) wie nominal die höchste Steigerungsrate seit 1994. Diese Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr hat das Statistische Bundesamt anhand der Daten bis einschließlich November 2015 hochgerechnet. Damit war 2015 bereits das sechste Jahr in Folge mit einem Umsatzplus. Schon für die ersten elf Monate des abgelaufenen Jahres ergab sich mit 2,8 Prozent die höchste reale Umsatzsteigerung seit Mitte der 90er Jahre, wie Statistische Bundesamt mitteilte.

Hauptgründe sind nach Angaben von Ökonomen die niedrigen Zinsen und gesunkene Energiepreise. Damit haben die Bundesbürger mehr Geld in der Tasche, wollen es aber lieber ausgeben, statt es zu anzulegen. Auch von den Lohnerhöhungen bleibt in Zeiten niedriger Inflationsraten mehr übrig.

Experten erwarten nun, dass dieser Trend auch 2016 anhalten und damit eine tragende Säule des deutschen Wirtschaftswachstums sein wird.

Im November setzte der Einzelhandel nach vorläufigen Ergebnissen des Bundesamtes real 2,3 Prozent und nominal 2,8 Prozent mehr um als im November des Vorjahres - bei jeweils 25 Verkaufstagen. In dem Monat gewinnt das Weihnachtsgeschäft an Fahrt, das traditionell die Kassen der Händler kräftig klingeln lässt.

Mein Kommentar
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.