>
 
ArticleId: 277newsBolzen geht nur auf dem Fußballplatz? Ein Karlsruher PENNY Markt beweist das Gegenteil. Ab sofort kann dort in ungewohnt luftiger Höhe ganz profimäßig auf Rasen gekickt werden – auf dem Dach. Heute (30. Juli) wird das sportliche Phänomen stilecht mit einem Fußballturnier eingeweiht.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/f/csm_Fussball_nlt_standard_1f447c33ea.jpgKick it like PENNYPENNY Markt mit Fußballdach
Strategie
Discount
Strategie
Discount
Supermarkt mit Fußballdach
Kick it like PENNY

Bolzen geht nur auf dem Fußballplatz? Ein Karlsruher PENNY Markt beweist das Gegenteil.  Ab sofort kann dort in ungewohnt luftiger Höhe ganz profimäßig auf Rasen gekickt werden - auf dem Dach. Am30. Juliwird das sportliche Phänomen stilecht mit einem Fußballturnier eingeweiht.
 
Erst eine Runde kicken, und dann ein Stockwerk tiefer Erfrischungen und Stärkung kaufen: So oder so ähnlich könnte das Prinzip des PENNY Markts in der Karlsruher Nordweststadt lauten. Denn auf dem Dach des Hauses befinden sich nicht, wie üblich, schlichte Ziegeln und Schornsteine. Stattdessen lädt seit heute ein niegelnagelneuer Rasenplatz, ordentlich abgesichert durch hohe Auffangvorrichtungen rundherum, zum Kicken ein. Aufs Dach gelangt man über zwei Treppen an der Rückseite des Marktes. Das Einkaufvergnügen wird nicht gestört - die sportliche Nutzung verursacht keine Geräusche. Die PENNY-Arena soll für alle Anwohner öffentlich zugänglich sein und wird von der Stadt Karlsruhe betrieben. Zur Einweihung am 30. Juli ist ein Turnier geplant - und auch der KSC schaut vorbei, heißt es in der lokalen Presse.
 
Die Stadt forderte: PENNY-Neubau nur gegen Bolzplatz-Erhalt
 
Und wie ist die Idee zu einem Bolzplatz auf dem PENNY-Dach entstanden? Ganz einfach: Aus der Not heraus. Der PENNY-Markt in der Josef-Schofer-Straße in Karlsruhe war so gar nicht mehr zeitgemäß und sollte abgerissen und auf dem Nachbargrundstück neu errichtet werden. Da allerdings befand sich ein alter, nur noch unregelmäßig genutzter Bolzplatz. Nix da, befand die Stadt und forderte: Neubau nur gegen Bolzplatz-Erhalt. Da andere Flächen nicht zur Verfügung standen kam man auf die einzigartige Idee:  Der kleine Fußballplatz sollte einfach auf das Dach des neuen PENNY-Markts verlegt werden.
 
Die Resonanz auf den Markt ist sowohl bei den Kunden als auch bei den PENNY-Mitarbeitern durchweg positiv - das neue Ladenkonzept und die ungewöhnliche Optik sind echte Hingucker.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.