>
 
ArticleId: 106newsDie deutsche Bio-Branche boomt. Gerade junge Menschen greifen vermehrt zu Bio-Produkten. Einziger Wermutstropfen: Die Bauern kommen der steigenden Nachfrage kaum hinterher.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/b/csm_22222748_nl_standard_7679675c69.jpgGesucht: Bio-BauernFläche klein - Umsatz gross
Foto: Pressebild Biofach-Messe
Branche
Branche
Große Umsätze, kleine Flächen
Deutschland sucht den Bio-Bauern

Die deutsche Bio-Branche boomt. Gerade junge Menschen greifen vermehrt zu Bio-Produkten. Einziger Wermutstropfen: Die Bauern kommen der gestiegenen Nachfrage kaum hinterher.

Der Umsatz mit Bio-Produkte hat im vergangenen Jahr kräftig zugelegt: Nach Zahlen des Arbeitskreises Biomarkt haben Bio-Lebensmittel und -Getränke 2013 ein Marktvolumen von 7,55 Milliarden Euro erreicht - ein Plus von 7,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Bio-Produkte stehen bei deutschen Kunden weiter hoch im Kurs“, sagt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). Diese Entwicklung müsse durch eine gezielte Politik für mehr Öko-Wachstum unterstützt werden, so Löwenstein weiter.

Denn der Dynamik im Handel von Bio-Produkten steht eine schwächere Entwicklung der Bio-Betriebe und -Flächen gegenüber. Laut BÖLW wuchs die ökologisch bewirtschaftete Fläche 2013 lediglich um rund ein Prozent gegenüber 2012. Die Zahl der Bio-Betriebe wuchs im selben Zeitraum um zwei Prozent.

Junge Menschen greifen vermehrt zu Bio

In den Bioläden kaufen zudem zunehmend junge Menschen mit wenig Geld ein. "Wir stellen fest, dass die unter 30-Jährigen verstärkt zu Bio greifen", sagt die Geschäftsführerin des Bundesverbands Naturkost Naturwaren, Elke Röder. "Ein Großteil dieser Haushalte haben ein Budget von unter 1.000 Euro. Das sind die klassischen Studentenhaushalte, die Leute, die gerade einsteigen ins Berufsleben und noch vor der Familiengründung stehen." Viele davon seien offen für eine vegetarische Ernährung und kombinierten diese mit Bioprodukten.

Bio-Umsatz im LEH steigt


Im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) stieg der Bio-Umsatz 2013 um 6,4 Prozent. Im vergangenen Jahr entfielen 60 Prozent des Bio-Umsatzes auf den LEH, 32 Prozent auf den Naturkostfachhandel und 9 Prozent auf die sonstigen Verkaufsstätten.

Auch REWE hat das Bio-Angebot in den vergangen Jahren immer weiter ausgebaut. Allein das REWE Bio-Sortiment umfasst inzwischen rund 440 Artikel. Dabei tragen immer mehr REWE Bio-Produkte neben dem EU-Bio-Logo auch das Zeichen des Naturland-Anbauverbandes. Naturland definiert eigene strenge Standards für Anbauweise und Verarbeitung, die die Anforderungen der EU-Bio-Verordnung bei weitem übertreffen. Insgesamt sind bei REWE etwa 1.500 bis 2.000 Bio-Produkte gelistet.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.