>
 
ArticleId: 205newsStarke Zahlen: Der Energiedienstleiter EHA hat 2013 beim Umsatz um fast zehn Prozent zugelegt und das Ergebnis gesteigert. Nach der kompletten Übernahme durch die REWE Group nimmt EHA nun neue Zielgruppen in den Blick.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/d/csm_22623873_nlt_standard_aea362e8ef.jpgEHA auf WachstumskursEnergietochter der REWE Group
Strategie
REWE Group
Strategie
REWE Group
Energiedienstleister der REWE Group
EHA auf Wachstumskurs

Starke Zahlen: Der Energiedienstleiter EHA hat 2013 beim Umsatz um fast zehn Prozent zugelegt und das Ergebnis gesteigert. Nach der kompletten Übernahme durch die REWE Group nimmt EHA nun neue Zielgruppen in den Blick.

Die EHA Energie-Handels-Gesellschaft kann für 2013 einen Umsatzsprung verbuchen: Der Gesamtumsatz stieg um 9,9 Prozent auf mehr als 598 Millionen Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit kletterte auf fast sechs Millionen Euro und liegt damit 1,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Durch den neuen Alleingesellschafter REWE Group wurde die Eigenkapitalausstattung der Gesellschaft auf über 20,5 Millionen Euro erhöht.

Am 1. Januar hatte die REWE Group den Energiedienstleister als Alleingesellschafter übernommen. EHA ist spezialisiert auf Unternehmen mit vielen Standorten. Die Kunden erhalten aus einer Hand ein umfangreiches Paket von Energiedienstleistungen. Dazu zählen die Beschaffung und Lieferung von Grünstrom und Gas, Energiecontrolling und Energieberatung. Das Ergebnis sind nachhaltige Verbrauchs- und Kostenreduzierungen sowie praktizierter Klimaschutz.

3200 Gigawattstunden Strom in Deutschland


Laut dem jetzt veröffentlichten Geschäftsbericht baute EHA die Verträge zur Strom- und Gaslieferung im Jahr 2013 weiter aus. In Deutschland wurden 3.201 Gigawattstunden elektrische Energie und 769 Gigawattstunden Erdgas geliefert. Der Export nach Österreich belief sich auf 531 Gigawattstunden elektrischer Energie und 122 Gigawattstunden Erdgas.

Einen wesentlichen positiven Einfluss auf das Ergebnis hatte das ausgeweitete Geschäft von Strom-Messdienstleistungen. Um der starken Kundennachfrage nach aktuellen Energieinformationen gerecht zu werden, betrieb EHA 2013 bereits mehr als 6.500 registrierende Leistungszähler in Eigenregie. Damit hat EHA die Vorreiterrolle im deutschen Energiemarkt als Messstellenbetreiber und Messdienstleister gefestigt.

Neue Zielgruppen im Fokus

Für anhaltendes Wachstum plant EHA jetzt Energielieferungen an neue Zielgruppen und die Erweiterung der Messdienstleistungen. Investiert werden soll vor allem in neue Produkte rund um Energiemanagement und Verbrauchsreduzierung. Dirk Mithöfer, Geschäftsführer EHA: „Sogar in einem für die Energiewirtschaft schwierigen Jahr 2013 hat sich EHA als einer der Marktführer für Grünstrom sehr gut behauptet. Die vollständige Übernahme durch die REWE Group gibt uns die Möglichkeit, das Drittkundengeschäft anzukurbeln.“

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.