>
 
ArticleId: 337newsPascal Adler von PENNY ist Deutschlands zweitbeste Nachwuchskraft im Handel 2014. Er holte am Montag in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen den zweiten Platz im Grips&Co.-Finale, dem renommierten Azubiwettbewerb. Auf Platz Sieben kam REWE-Kandidat Hendrik Ludolf.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/d/2/csm_Grips_nlt_standard_345af7b6ae.jpgDiscounter mit GripsPENNY stellt zweitbesten Azubi
Gruppenbild mit Siegern: Florian Weniger von Lidl (Mitte) und Pascal Adler von PENNY (2. v. r.) (Foto: Rundschau für den Lebensmittelhandel)
Beruf & Leben
REWE Group
Beruf & Leben
REWE Group
PENNY stellt zweitbesten Nachwuchs Deutschlands
Discounter mit Grips

Pascal Adler von PENNY ist Deutschlands zweitbeste Nachwuchskraft im Handel 2014. Er holte am Montag (23.9.) in einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen den zweiten Platz im Grips&Co.-Finale, dem renommierten Azubiwettbewerb. Auf Platz sieben kam REWE-Kandidat Hendrik Ludolf.

Die drei ersten Plätze des diesjährigen Grips&Co.-Finales belegten Kandidaten von Lidl, PENNY und Netto. Sie setzten sich auf dem Düsseldorfer Messegelände unter den zehn Finalisten durch, die unter anderem von REWE, Edeka, Sky und Tegut kamen. Damit stellen in diesem Jahr erstmals in der über 30-jährigen Geschichte des Wettbewerbs ausschließlich Discounter die ersten Plätze beim Rennen um „Deutschlands beste Nachwuchskräfte“. Jährlich bewerben sich rund 20.000 junge Handelsmitarbeiter bei dem Wettbewerb, aus denen die zehn Finalisten ermittelt werden.

Beim von Pro-7-Star Daniel Aminati moderierten Finale bebte die Halle, junge Mitarbeiter aller teilnehmenden Handelsunternehmen unterstützen ihre Kandidaten im Laufe der insgesamt vier Spielrunden mit Klatschen, Trommeln, Jubeln. Besonders bei der entscheidenden Endrunde ging es hoch her. Hier lieferten sich Florian Weniger von Lidl und PENNY-Kandidat Pascal Adler aus Neumünster ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der 23-jährige Weniger hatte letztlich die stärkeren Nerven und siegte mit einem knappen 10 zu 9 vor dem 25-jährigen PENNY-Kandidaten, der am Tag zuvor seinen Geburtstag mit der Qualifzierung für dieses Finale gefeiert hatte.

Denn am Tag vor dem Finale waren die sogenannten Top 50 Grips&Co-Elitekandidaten erstmals aufeinandergetroffen und hatten sich einem umfangreichen Wissenstest gestellt. Aus dieser Vorrunde hatte die Fachzeitschrift Rundschau für den Lebensmittelhandel, die den Wettbewerb organisiert, zusammen mit der Experten-Jury aus dem Handel die Top 10-Kandidaten für das publikumswirksame Finale am Folgetag ermittelt. Alle Kandidaten hatten sich zuvor in unternehmensinternen Wettbewerben oder im Rahmen der Grips&Co-Qualifikationsrunden gegen die rund 20.000 Mitbewerber durchgesetzt.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.