>
 
ArticleId: 386newsEin Sachverständigenrat berät die Bundesregierung künftig in der Verbraucherpolitik. Mit dabei in dem Expertengremium, das Verbraucherschutzminister Heiko Maas eingesetzt hat: Daniela Büchel, Leiterin Nachhaltigkeit der REWE Group und Mitglied der REWE-Geschäftsleitung.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/a/csm_01_Buechel_Maas_nlt_standard_6643d7c142.jpgDaniela Büchel berät Minister MaasSachverständigenrat
Daniela Büchel (2.v.r.) wurde zur stv. Vorsitzenden des Gremiums gewählt, das Minister Heiko Maas (2.v.l.) berät (Foto: BMJV)
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Sachverständigenrat für Verbraucherfragen
Daniela Büchel berät Minister Maas

Ein unabhängiger Sachverständigenrat berät die Bundesregierung künftig bei Fragen der Verbraucherpolitik. Mit dabei in dem von Verbraucherschutzminister Heiko Maas eingesetzten neunköpfigen Expertengremium ist auch Dr. Daniela Büchel, Leiterin Nachhaltigkeit der REWE Group und Mitglied der REWE-Geschäftsleitung.

Der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen soll Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis in die Verbraucherpolitik einbringen. Konkret sollen die Mitglieder dem Ministerium die Situation der Verbraucher aufzeigen, Entwicklungen darstellen, Zukunftsthemen identifizieren sowie auf Fehlentwicklungen und Korrekturmöglichkeiten hinweisen.

„Verbraucherpolitik betrifft alle Bürger unmittelbar. Umso wichtiger ist es, das politische Handeln an den tatsächlichen Bedürfnissen und realen Erwartungen der Menschen auszurichten“, sagte Heiko Maas anlässlich der konstituierenden Sitzung des Gremiums. „Ich bin sicher: Die Experten aus Wissenschaft und Praxis werden uns mit ihren wertvollen Ideen dabei unterstützen“, so Maas weiter.

Ziele erarbeiten und Verbraucheraufklärung vorantreiben
Einmal im Jahr legt der Sachverständigenrat ein Gutachten zur Lage der Verbraucher in Deutschland sowie zu wichtigen verbraucherrelevanten Themen und Entwicklungen – etwa im Bereich der digitalen Welt oder im Finanzmarkt – vor. Darüber hinaus kann er das ganze Jahr über weitere Gutachten und Expertisen erstellen oder dem Verbraucherministerium Stellungnahmen zuleiten. Darin soll das Gremium Vorschläge für Ziele und Grundsätze der Verbraucherpolitik erarbeiten, verbraucherpolitische Instrumente und Maßnahmen überprüfen und neue anregen, sowie Vorschläge zur Verbraucheraufklärung unterbreiten.

Die Mitglieder des Sachverständigenrats werden für vier Jahre ernannt und können einmalig wiederberufen werden. Anfang 2015 nimmt das Gremium die Arbeit auf, unterstützt von einer Geschäftsstelle. Den Vorsitz übernimmt Prof. Lucia A. Reisch von der Copenhagen Business School, zur stellvertretenden Vorsitzenden wurde Dr. Daniela Büchel gewählt.
 

Mitglieder (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Dr. Daniela Büchel, Leiterin Nachhaltigkeit der REWE Group und Mitglied der REWE-Geschäftsleitung den Bereich Personal
  • Prof. Dr. Gerd Gigerenzer, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin
  • Prof. Dr. Gesche Joost, Designforscherin und Internetbotschafterin der Bundesregie-rung im Club der „Digital Champions“ der EU
  • Prof. Dr. Hans-Wolfgang Micklitz, Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät am Europäischen Hochschulinstitut, Florenz, Leiter der Abteilung Wirtschaftsrecht
  • Prof. Dr. Andreas Oehler, Universität Bamberg, Lehrstuhl für Finanzwirtschaft, Direktor der Forschungsstelle Verbraucherfinanzen und Verbraucherbildung
  • Prof. Dr. Lucia A. Reisch Copenhagen Business School sowie Zeppelin-Universität Paderborn, Leitung des Forschungszentrums Verbraucher, Markt und Politik
  • Prof. Dr. Kirsten Schlegel-Matthies, Professorin für Haushaltswissenschaft an der Universität Paderborn, Leiterin des Instituts für Ernährung, Konsum und Gesundheit
  • Helga Springeneer, Leiterin des Bereichs Verbraucherpolitik im Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
  • Prof. Dr. Gert G. Wagner, Professor für Empirische Wirtschaftsforschung und Wirtschaftspolitik an der Technischen Universität Berlin, Vorstandsmitglied des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und Max Planck Fellow am MPI für Bildungsforschung, Berlin

 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.