>
 
ArticleId: 21newsMerkur startet in ein neues Payment-Zeitalter: Mit der Veropay-App können Kunden in 128 Merkur-Märkten österreichweit mit dem Smartphone bezahlen. Damit hat Veropay zum Österreich-Rollout einen starken Partner.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/3/1/csm_21865705_standard_b0f7551227.jpgBezahl-App erobert ÖsterreichHandy wird Geldbörse
Ab sofort können Kunden ihre Einkäufe in Merkur-Märkten mit der Bezahl-App Veropay bezahlen.
Strategie
International
Strategie
International
Merkur macht Smartphone zur Geldbörse
Bezahl-App erobert Österreich

Merkur startet in ein neues Payment-Zeitalter: Mit der Veropay-App können Kunden in 128 Merkur-Märkten österreichweit mit dem Smartphone bezahlen. Damit hat Veropay zum Österreich-Rollout einen starken Partner.

Merkur-Vorstand Klaus Pollhammer freut sich, den Mitgliedern des Treueprogramms „Friends of Merkur" nun einen weiteren innovativen Service bieten zu können: „Durch die Anbindung der Merkur-App an die Veropay-App können unsere Stammkunden beim Vorzeigen ihrer elektronischen Kundenkarte mit einem einzigen Handgriff - neben Services wie etwa dem Einlösen ihrer persönlichen Gutscheine - jetzt auch direkt und unkompliziert über ihr Smartphone bezahlen." Kunden müssen sich lediglich auf der Veropay-Website anmelden und die App auf ihr Smartphone laden.

Michael Suitner, Erfinder der Technologie und Geschäftsführer von Secure Payment Technologies, freut sich über die neue Partnerschaft: „Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Weiterentwicklung der App gearbeitet. Jetzt fokussieren wir uns stark auf den Ausbau der Kooperationen, damit Anwender bald überall bequem mit dem Smartphone bezahlen können." Die App ist für iOS und Android verfügbar.

Rollout in ganz Österreich

Mit dem landesweiten Rollout geht auch die Umbenennung der App in Veropay einher. Seit gut einem Jahr ist die innovative Zahlungstechnologie unter dem Namen „Secure Shopping" in den Filialen des Tiroler Lebensmittelhändlers MPreis im Einsatz. Neben Merkur ist nun auch die Elektrofachmarkt-Kette Hartlauer mit ihren 160 Geschäften als neuer Veropay-Partner eingestiegen.

Entscheidender Vorteil der App ist auch die intuitive Bedienung: Nach Eingabe des persönlichen PIN-Codes zeigt Veropay einen Strichcode auf dem Display des Smartphones an. Sobald der Strichcode von der Scanner-Kasse gelesen wird, ist der Einkauf im Bruchteil einer Sekunde bezahlt und der Bezahlcode verbraucht. Abgerechnet wird wie gewohnt über das Girokonto.

Hohe Sicherheit beim Bezahlen

Veropay-Bankpartner ist die Hypo Tirol Bank. Die Sicherheitsvorkehrungen sind umfassend: Während andere Bezahltechnologien sensible Daten auf dem Smartphone speichern, wird bei Veropay nur eine anonymisierte Identifikationsnummer an das Rechenzentrum übertragen, welche die Abbuchung vom Bankkonto einleitet. Damit bleiben alle Daten sicher bei der Bank. Die Anwendung ist außerdem durch einen PIN-Code und durch Einkaufslimits geschützt

Secure Payment-Geschäftsführer Michael Suitner ist sich sicher: „Das Zahlen mit Bargeld wird zunehmend von neuen Technologien abgelöst."

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.