>
 
ArticleId: 79newsFalschgeld verursacht Jahr für Jahr Schäden in Millionen-Höhe. Nun soll ein neuer Zehn-Euro-Schein den Geldfälschern das Leben erschweren.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/0/csm_22130750_nlt_standard_6ded6d6b2c.jpgBanknoten werden sichererFalschgeld im Handel
Branche
Branche
Falschgeld im Handel
Banknoten werden sicherer

Falschgeld verursacht Jahr für Jahr Schäden in Millionen-Höhe. Nun soll ein neuer Zehn-Euro-Schein den Geldfälschern das Leben erschweren.

In Deutschland ist immer weniger Falschgeld im Umlauf. Im zweiten Halbjahr 2013 zog die Bundesbank „Blüten“ im Wert von rund 1,1 Millionen Euro aus dem Verkehr. Noch vor drei Jahren, war der Schaden laut Zahlen des Handelsverbandes HDE fast doppelt so hoch.

Immer beliebter werden bei den Fälschern unterdessen die 20-Euro-Scheine. Im Jahr 2012 wurden rund 35 Prozent mehr falsche Zwanziger sichergestellt als noch im Jahr zuvor. 20-Euro-Scheine machten so fast die Hälfte der beschlagnahmten Scheine aus. Hingegen ist die Zahl der bis dato „beliebtesten“ Blüten, der falschen Fünfziger, um 16 Prozent zurückgegangen.

Der Lebensmittelhandel ist indes nur in geringem Umfang betroffen: Die im Einzelhandel oft als Wechselgeld benutzen Fünf- und Zehn-Euro-Scheine werden vergleichsweise selten gefälscht. Die Summe der Schäden beläuft sich trotz allem auf gut eine Million Euro jährlich.

„Gemessen an über 430 Milliarden Euro Jahres-Umsatz im deutschen Einzelhandel liegt der Schaden durch Falschgeld im kaum feststellbaren Promillebereich. Kunden können weitgehend sicher sein, dass sie im Einzelhandel echtes Wechselgeld bekommen“, sagt HDE-Experte Ulrich Binnebößel.

Geringe Schäden in der REWE Group

Das bestätigen auch Zahlen des Falschgeldaufkommens bei REWE. „2013 wurde 430 mal Falschgeld angenommen. Dabei ist ein Schaden in Höhe von rund 21.000 Euro entstanden“, sagt REWE-Revisionsleiter Olaf Pessara. „Bei über 300 Arbeitstagen im Jahr und mehr als 1.500 Filialen ist der Schaden als relativ gering anzusehen.“ PENNY hat ähnlich geringe Schäden zu vermelden.

Mehr Fälschungssicherheit versprechen die neuen Banknoten der neuesten Generation. Nachdem Mitte 2013 die neue Fünf-Euro-Banknote mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen eingeführt wurde, steht nun die Renovierung des Zehners an: Mitte Januar stellte EZB-Direktor Yves Mersch in Frankfurt am Main die neue Zehn-Euro-Banknote vor.

Genau wie der neue Fünfer, soll sie mehr Fälschungssicherheit, höhere Strapazierfähigkeit und eine längere Haltbarkeitsdauer bieten. Die überarbeitete Zehn-Euro-Banknote erscheint am 23. September.

 

Zeige mir alle News

Zeige mir alle Magazin-Artikel

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.