ArticleId: 695news10 Cent für jedes verkaufte Kilo Bananen in allen REWE- und PENNY-Märkten — das war das Versprechen während der Aktionswochen für den REWE Group Bananenfonds. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Allein in diesem Jahr stellt das Unternehmen dem Fonds 600.000 Euro zur Verfügung.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/b/5/csm_Bananenaktion_nl_standard_254961b03b.jpg600.000 Euro für BananenfondsAktion bei REWE und PENNY
Foto: weekender120 - Fotolia
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Aktionswochen bei REWE und PENNY
600.000 Euro für Bananenfonds

10 Cent für jedes verkaufte Kilo Bananen in allen REWE- und PENNY-Märkten — das war das Versprechen während der Aktionswochen für den REWE Group Bananenfonds. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Allein in diesem Jahr stellt das Unternehmen dem Fonds 600.000 Euro zur Verfügung. Die Summe kam im Rahmen der Aktion zustande und wurde vom Unternehmen aufgerundet.

Mit den Mitteln aus dem Fonds werden im Jahr 2016 Projekte in Costa Rica und Panama unterstützt, um den Anbau von Bananen nachhaltiger zu gestalten.

In Changuinola, Panama, werden etwa 30 Hektar ehemaliges Weideland in einem Naturschutzgebiet wieder aufgeforstet und so Lücken im Wald geschlossen. Pflanzen können ungehindert wachsen und bedrohten Tieren Lebensraum bieten. Ein Gesundheits- und Ernährungszentrum in Teobroma, Panama, soll sich vor allem um die Erstbetreuung unterernährter Kinder und ihrer Mütter kümmern. Gleichzeitig setzt es vorbeugend an und wird die Menschen vor Ort künftig über gesunde Ernährung aufklären. In Gavilán, Costa Rica, ist der Aufbau eines Trinkwasserleitungssystems geplant. Bisher holen die Einwohner ihr Wasser aus Brunnen, die keine Trinkwasserqualität haben. Ein Rohrsystem soll den Zugang zu weiter entfernten, sauberen Quellen ermöglichen.

Was ist der REWE Group-Bananenfonds?

Bereits seit 2007 engagiert sich die REWE Group für eine nachhaltigere Produktion von Bananen und finanziert lokale Projekte in den Produktionsländern. Um darüber hinaus Maßnahmen für eine nachhaltigere Bananenproduktion zu unterstützen, hat die REWE Group vor einem Jahr einen „Bananenfonds“ gegründet. Bis Ende 2016 wird die REWE Group lokale Projekte in Costa Rica und Panama mit über 1 Million Euro unterstützt haben. Lokale Organisationen können sich mit ihren Projektideen im Rahmen von Ausschreibungen bewerben, die von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit(GIZ) koordiniert und überwacht werden. Ein besonderer Fokus liegt auf Fördermaßnahmen für Kinder und Jugendliche.

Was bewirkt das Pro Planet-Label auf den Bananen?
Die REWE Beste Wahl-Bananen tragen zusätzlich das blau-weiße Nachhaltigkeits-Label der REWE Group - Pro Planet. Damit bietet die REWE Group eine verlässliche Orientierungshilfe für Verbraucher, die mit ihrem Einkauf auch etwas für die Umwelt und die Sozialverträglichkeit von Produkten tun wollen. Über alle Warengruppen hinweg tragen derzeit mehr als 500 Produkte das Pro Planet-Label. Bei den Pro Planet-Bananen arbeitet die REWE Group mit einer internationalen Umweltschutzorganisation zusammen: Für Pro Planet-Bananen ist die Zertifizierung durch Rainforest Alliance, die versucht Wälder und Artenvielfalt zu schützen, eine Grundvoraussetzung. Zusätzlich müssen weitere Kriterien erfüllt werden, damit die Bananen das Pro Planet-Label erhalten.

Mehr zum Thema lesen in der Juli-Ausgabe von one.

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.