Vorheriger Artikel
Messe-Tipp: Anuga 2015
Vegan-Trend und ein mobiler Supermarkt
Nächster Artikel
Äpfel sind beliebteste Früchte
Lass knacken!
ArticleId: 619magazineWir sind gern zu Fuß unterwegs: Jeder zweite Deutsche wandert, besagen Studien. Am liebsten natürlich mit Muße und in schöner Umgebung.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/0/b/csm_Tour_Wandertipps_mgt_standard_bb12cc6c43.jpgWanderlust statt WanderfrustTipps für den perfekten Urlaub
Foto: Kotangens - Fotolia
Tipps für einen perfekten Wanderurlaub
Wanderlust statt Wanderfrust
Von Sophie Neubauer
Service
Touristik
Service
Touristik

Wir sind gern zu Fuß unterwegs: Jeder zweite Deutsche wandert, besagen Studien. Am liebsten natürlich mit Muße und in schöner Umgebung.  Doch jede Wanderung, ob kurz oder lang, sollte gut geplant sein. Falsches Equipment, schlechte Vorbereitung oder ein zu hoher Schwierigkeitsgrad - Fehler bei der Planung können Wanderern die beste Tour vermiesen. Für einen perfekten Wanderurlaub hat die one Redaktion einige Tipps zusammengestellt.

Madeira // Foto: Galyna Andrushko - Fotolia
Das richtige Reiseziel

Wandern auf Mallorca im August? Keine gute Idee. Bevor der Wanderurlaub gebucht wird, sollte man sich nicht nur über die Wanderwege informieren, sondern auch die Klimatabelle des Reiseziels genau angucken. Wandern bei 40 Grad im Schatten macht nicht nur keinen Spaß, sondern kann auch gefährlich enden. Für Einsteiger und Profiwanderer eignet sich Madeira. Auf der Blumeninsel gibt es neben entspannten Strecken auch anspruchsvolle Pfade. Südtirol bietet sich zu fast jeder Jahreszeit an. Anspruchsvolle Wanderer und Abenteurer werden im marokkanischen Atlas-Gebirge fündig. Aber wieso in die Ferne schweifen, wenn das Gute vor der Haustür liegt? Auch Deutschland bietet zahlreiche Wanderwege.

Foto: Jürgen Fälchle - Fotolia
Die richtige Ausrüstung

Für lange Wanderungen gibt es ein Muss: Das richtige Schuhwerk. Hierbei zählt Qualität. Die Schuhe sollten den Gelenken guten Halt bieten, auf keinen Fall drücken, die Sohle sollte rutschfest und das Material wasserdicht sein. Die Wanderschuhe unbedingt einlaufen, sonst kann es auf der ersten Wanderung zu Blasenbildung kommen. Für das Reisegepäck besonders geeignet: Halbschuhe, die zwar fest sind, jedoch wenig Gewicht haben. Wer gut ausgerüstet sein möchte, sollte Funktionskleidung, Stöcke und atmungsaktive Rucksäcke mitnehmen. Diese sind angenehm, aber nicht zwingend notwendig.

Tipp: Ziehen Sie sich wettergerecht und im Zwiebelsystem an. Ein Fehler, den viele Wanderneulinge machen: einen voll bepackten Rucksack mitzunehmen. Hierbei gilt: Weniger ist mehr. In den Rucksack gehören neben Wasser, Sonnenschutz und Proviant auch ein Handy, um im Notfall jemanden erreichen zu können. Ebenfalls sollte an Jod und Mullbinden gedacht werden. Diese am besten wasserdicht verpacken, sodass man auch nach einem Regenguss Erste Hilfe leisten kann.

Die richtige Route

Wanderer sollten sich über die Route genau informieren: Wie ist der Schwierigkeitsgrad der Strecke? Wie viele Höhenmeter gilt es zu bewältigen? Unterschieden wird zwischen Kurz- (ein Tag) und Fernwanderwegen (mehrere Tage). In verlassenen Regionen sollte eine Wanderkarte oder ein GPS-Gerät im Rucksack vorhanden sein. Alternativ kann man sich eine Navigationsapp auf das Smartphone laden. Das Wetter sollte man als Wanderer auch immer im Blick haben. Stundenlang durch den Regen zu laufen, wird keinem gefallen.

Foto: VRD - Fotolia
Die richtige Wanderbegleitung

Alleine oder in der Gruppe? Geführt oder auf eigene Faust? Möglichkeiten gibt es viele. Für Wandereinsteiger bietet es sich an eine begleitete Wanderrundreise zu buchen. Wer alleine unterwegs ist, sollte sich eine Wanderbegleitung suchen, die eine ähnliche Kondition hat. Insbesondere wenn Sie mit Kindern wandern, sollte ausreichend Zeit für Pausen und Entdeckungen eingeplant werden. Die Strecke sollte abwechslungsreich sein, sonst wird Kindern schnell langweilig. Für die Streckenlänge gilt: Kinder können maximal das 1,5 fache ihres Lebensalter in Kilometer als Tageswegstrecke erwandern.

Der Klassiker: Wandern auf dem Jakobsweg

„Die letzten 100 km des Jakobsweges“, 9-tägige Wandertour ab Sarria/bis Santiago de Compostella, 8 Übernachtungen/DZ/Frühstück, täglicher Gepäcktransport (max. 15 kg), ab 539 EUR pro Person. (Dertour)

Wandertyp: Der Erfahrene
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene (Gute Kondition für Wanderungen von bis zu 24km täglich)

Foto: mlnuwan - Fotolia
Standortrundreise mit Wanderung auf Sri Lanka

„Ella Getaway“, 5-tägige Standortrundreise ab/bis Colombo, 4 Übernachtungen/DZ im „98 Acres Resort & Spa“, verschiedene Mahlzeiten,
Ausflüge, Trekkingtouren und Besichtigungen lt. Programm, ab 579 EUR pro Person. (Meier’s Weltreisen)

Wandertyp: Der Freizeitwanderer
Schwierigkeitsgrad: Moderat

Foto: Maridav - Fotolia
Mallorca/Spanien

„Hotel Eden“ (3 Sterne), Mallorca/Spanien, 8-tägiges Wanderprogramm inkl. Frühstück, Flug und Hotel, 5 geführte Wanderungen, alle Fahrten zu und von den Wanderungen in privaten Bussen, Reiseleitung durch deutschsprachigen Wanderführer, 1 landestypisches Mittagessen, ab 992 EUR pro Person. (Jahn Reisen)

Wandertyp: Der Erfahrene
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene
Termine: Immer samstags, 12.9.-3.10.2015

Foto: Xavier Allard - Fotolia
Türkei

„Wander- & Erlebnisreise Lykischer Weg“, Türkei, 8-tägiges Wanderprogramm inkl. Halbpension, Flug und Hotel ab 988 pro Person. (Jahn Reisen)

Wandertyp: Der Erfahrene
Schwierigkeitsgrad: Fortgeschrittene
Termine: 3.10.,10.10.2015

Service
Touristik

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.