Vorheriger Artikel
one_Frühlings-Gewinnspiel
„Endlich wieder Rasen mähen.“
Nächster Artikel
Personalien im März und April
Wer kommt, wer geht
ArticleId: 869magazineEine Stunde Sport mehr am Tag – mit Unterstützung der REWE Group: Die Waldschule Alfter ist „Klasse in Sport“. Bei der Übergabe der Plakette war ein Ex-Profi des 1. FC Köln dabei.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/a/csm_PK_Klasse_in_Sport_mgt_st_f433c89f84.jpgWaldschule Alfter kommt in BewegungInitiative „Klasse in Sport“
Hans Clasen, Leitung Schulverwaltungsamt Rhein-Sieg, Schulleiter Jan Peter Meier, REWE Group-Pressesprecher Marco Sandner und FC-Urgestein Carsten Cullmann bei der feierlichen Übergabe
Im Gespräch (v.l.): Rektor Jan-Peter Meier, Hans Clasen, Leitung Schulverwaltungsamt, Marco Sandner von der REWE Group, KiS-Geschäftsführer Mathias Bellinghausen und Ex-FC-Profi Carsten Cullmann
Knapp 100 Schüler haben dank KiS ein zusätzliches Bewegungsprogramm im Schulalltag
Verantwortung
REWE Group
Initiative „Klasse in Sport“
Waldschule Alfter kommt in Bewegung
18. April 2016 ·

In der Waldschule Alfter hängt ab sofort nicht nur ein neues Schild an der Pforte, das die Schule als „Klasse in Sport“ auszeichnet: Es gibt auch täglich mehr Schulsport, Lehrerfortbildungen und Materialien für den Unterricht. Denn die engagierte Förderschule ist nun Teil der Schulsportinitiative Klasse in Sport e. V. (KiS), die bereits seit acht Jahren von der REWE Group unterstützt wird.

Den offiziellen Auftakt dieser Kooperation machten Marco Sandner, REWE Group, Carsten Cullmann vom 1. FC Köln, KiS-Geschäftsführer Dr. Mathias Bellinghausen gemeinsam mit Rektor Jan-Peter Meier. Knapp 100 Schülerinnen und Schüler haben nun ein zusätzliches Bewegungsprogramm mit materieller, finanzieller und pädagogischer Unterstützung durch KiS und seine Partner. Ebenfalls mit von der Partie waren Kinder der Schule, die gleich einmal in einem groß angelegten Parcours ausprobierten, was sich so alles mit dem neuen Spiel- und Koordinationsmaterial anstellen lässt.

In mehreren deutschen Städten gibt es bereits Partnerschulen, deren Kinder von zusätzlichem Schulsport und ganzheitlicher Gesundheitsförderung profitieren. Bundesweit engagiert sich KiS zusammen mit anderen Partnern und Förderern wie der der ERGO Versicherung, der Bundesliga-Stiftung oder Kandi-Malz an insgesamt 92 Schulen – rund die Hälfte davon mit der REWE Group.

Mehr Bewegung im Schulalltag
„Wir sind seit 2008 offizieller Förderer der Initiative ‚Klasse in Sport’, weil neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung vor allem ausreichende Bewegung für die Entwicklung der Kinder wichtig ist. Erwachsenenkrankheiten wie Adipositas, Rückenleiden oder Bluthochdruck haben ihren Ursprung meist in der Jugend. Dagegen wollen wir als Lebensmittelhändler etwas unternehmen“, so Marco Sandner, Pressesprecher der REWE Group. Für die Waldschule bedeutet das nun, dass ab sofort mehr Bewegung in den Schulalltag und mehr Schulsport ins freiwillige Programm genommen wird. „Es ist uns ein Kernanliegen, die Freude an Sport und Spiel unter gesundheitlichen und sozialen Aspekten zu fördern. Darum hat die Unterstützung des Projekts Klasse im Sport einen hohen Stellenwert für uns“, sagt Rektor Jan-Peter Meier.

Die Initiative „Klasse in Sport“
Seit 2006 stellt der gemeinnützige Verein „Klasse in Sport – Initiative für täglichen Schulsport e.V.“ auf der Basis des finanziellen Engagements von Unternehmen und Organisationen an ausgewählten Grundschulen in Deutschland täglich qualifizierten Schul- und Pausensport sicher – bislang kamen so über 125.000 zusätzliche Sport- und Spielstunden zusammen. Die für die Grundschulen kostenlose Aus- und Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer sowie die Begleit- und Grundlagenforschungen wurde curricular von der Deutschen Sporthochschule Köln mit entwickelt.

Zwei wissenschaftliche Längsschnittstudien im Auftrag von KiS haben hohe Aufmerksamkeit erregt und beweisen: Täglicher qualifizierter Schulsport macht Grundschulkinder nicht nur physisch fitter, sondern ist auch Katalysator für motivierteres Lernen und bessere Ergebnissen in den anderen Schulfächern. „Zudem fördert es das Sozialverhalten der Kinder und vermittelt ihnen Spaß und Freude an der Bewegung auch außerhalb des Schulalltags“, so Professor Jürgen Buschmann.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.