Vorheriger Artikel
REWE hat beste Wursttheken
Glückliche Kunden in Bochum und Zittau
Nächster Artikel
Personalien im November
Wer kommt, wer geht
ArticleId: 2513magazine90 REWE Group-Mitarbeiter wurden am Montag in der Kölner Wolkenburg für ihre Treue geehrt. Wer war dabei? one zeigt die Bilder. Außerdem: Jubilare berichten über ihre persönlichen Highlights aus vielen Jahrzehnten Betriebszugehörigkeit.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/2/e/csm_Jubilarfeier2019-teaser-standard_132466a4c0.jpgRekordverdächtig treuJubilarfeier 2019

Die Jubilare 2019 in der Kölner Wolkenburg (Fotos: Michael Pröck)

Jubilarfeier 2019

Rekordverdächtig treu

27.11.2019
von Julia Robertz

90 REWE Group-Mitarbeiter wurden am Montag in der Kölner Wolkenburg für ihre Treue geehrt. Wer war dabei? one zeigt die Bilder. Außerdem: Jubilare berichten über ihre persönlichen Highlights aus vielen Jahrzehnten Betriebszugehörigkeit.

Unter den Jubilaren waren REWE Group-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kölner Standorte, die in diesem Jahr 25 Jahre oder 40 Jahre Betriebszugehörigkeit erreicht haben, sowie alle, die länger als 25 Jahre dem Unternehmen angehören und 2019 aus dem aktiven Berufsleben in den Ruhestand austreten oder ausgetreten sind.

Neben den Vorständen Lionel Souque, Jan Kunath und Christian Mielsch gratulierten die Bereichsvorstände Handel D Daniela Büchel, Hilmar Hübers, Peter Maly, Telerik Schischmanow sowie weitere Mitglieder der GL/GF der einzelnen Einheiten. 

Darüber hinaus gratulierten viele Personalverantwortliche den Jubilaren. Die jeweiligen direkten Vorgesetzten der zu ehrenden Mitarbeiter waren ebenfalls anwesend. Ebenso waren die Vertreter der jeweiligen Betriebsratsgremien vor Ort. 

Treue-Rekord

Die Jubilare brachten es insgesamt auf die Rekord-Zahl von 4187 Berufsjahren und damit so viele wie noch nie. Der Grund: Die REWE Group ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gewachsen. Außerdem waren in diesem Jahr die Jubilare der DER-Touristik aus Frankfurt erstmals mit dabei.

zu Ehrende der DER Touristik Deutschland GmbH

zu Ehrende der REWE Systems GmbH

zu Ehrende der Holding-Bereiche

zu Ehrende der REWE Group Buying GmbH, der HLS GmbH und der REWE Markt GmbH KAM

zu Ehrende aus Handel D

Hochhackige Schuhe und volle Aschenbecher

Zum Schmunzeln brachte Moderator Oliver Holler die Zuhörer, als er in seiner Präsentation Auszüge aus der Hausordnung von vor 50 Jahren zeigte – die Zeit, in der man noch am Arbeitsplatz rauchte und morgens seinen Kaffee gebracht bekam. All die Regeln und Vorschriften sind Relikte einer längst vergangenen Zeit und wirken antiquiert und kurios zugleich.

Menschen
REWE Group
Jubis in Zahlen

Insgesamt 138 zu Ehrende, davon

20 Jubilare mit 40 Jahren Betriebszugehörigkeit
75 Jubilare mit 25 Jahren Betriebszugehörigkeit
43 Mitarbeiter, ie nach mehr als 25 Jahren Betriebszugehörigkeit in die passive Phase der Altersteilzeit oder in den Ruhestand wechseln

Was sind die Highlights aus vielen Jahrzehnten bei der REWE Group? one wollte mehr erfahren und sprach mit drei Jubilaren:

Werner Reinscheid, Funktionsbereichsleiter Ware Non Food, REWE Group Buying (30 Jahre im Unternehmen)

one: Wie sind Sie zur REWE Group gekommen?
Werner Reinscheid: Der damalige Geschäftsführer der REWE Koblenz, Josef Sanktjohanser, hat mich 1989 angesprochen und gefragt, ob ich nicht zur REWE kommen möchte, um eine Eigenmarke für Spielwaren und Haushaltsartikel aufzubauen. Ich war zu der Zeit bei einem Großhändler beschäftigt und habe nicht lange überlegt und zugesagt. 
 
one: Was hat Sie all die Jahre im Unternehmen gehalten?
Werner Reinscheid:
Die Zusammenarbeit mit Menschen aus den Regionen und der Zentrale und das Entwickeln von Konzepten haben mir immer viel Freude bereitet. Bei der Umsetzung in den Märkten siehst du sofort die Ergebnisse. Die REWE habe ich immer als sehr sozial erlebt, auch das hat mich im Unternehmen gehalten.
 
one: Was war ihr prägendstes Erlebnis bei der REWE Group?
Werner Reinscheid:
Ein prägendes Erlebnis war 1990 der Aufbau der REWE Ost, unmittelbar nach der Wende. Wir von der REWE West waren für die HO-Märkte in Sachsen zuständig. Unvergessen bleibt, wie uns die Ware förmlich aus den Händen gerissen wurde. Die neun Monate waren eine sehr anstrengende Zeit, die uns als Kollegen aber eng zusammengeschweißt und viel Spaß gemacht hat.


Ellen Kurth, Manager Werbemittelbeschaffung, Print- und Assetmanagement, (25 Jahre im Unternehmen)

one: Wie sind Sie zur REWE Group gekommen?
Ellen Kurth:
Ich habe mich vor 25 Jahren ganz einfach auf die Stellenanzeige im Kölner Stadtanzeiger beworben. Damals war das Usus – in Tages- oder Fachzeitschriften stöbern. Ich hatte seinerzeit eine Festanstellung in einer Kölner Werbeagentur und wollte mich beruflich verändern. Auf die gleiche Anzeige meldete sich eine andere Bewerberin, die ebenfalls eingestellt wurde. Wir sind beide nicht nur der REWE Group treu geblieben, uns verbindet bis heute eine wunderbare Freundschaft.

one: Was hat Sie all die Jahre beim Unternehmen gehalten?
Ellen Kurth:
Ich kenne keine bessere Unternehmenskultur, man begegnet sich auf Augenhöhe und stets mit Respekt. Feiern kann man auch…Als „wascheschtes kölsches Mädche“ gibt es nichts schöneres. Auf die nächsten 25 Jahre!


Claudia Meuer, Koordinatorin Corporate Brand Management Corporate Media / Sponsoring (25 Jahre im Unternehmen)

one: Wie sind Sie zur REWE Group gekommen?
Claudia Meuer:
Zur REWE Group bin ich durch einen Zufall gekommen. Ein Freund erzählte mir von der Stellenanzeige. Nach dem Vorstellungsgespräch wurde ich zu einem weiteren Termin für ein Probearbeiten eingeladen. Dort habe ich meine zukünftige Vorgesetzte und die Kolleginnen und Kollegen kennengelernt. In einem großen Team zu arbeiten und der Austausch mit den Kollegen hat mir sofort sehr gut gefallen. Das ist bis heute so geblieben.

one: Was hat Sie all die Jahre beim Unternehmen gehalten?
Claudia Meuer:
Im Laufe der Jahre kamen immer wieder neue Herausforderungen auf mich zu. Dadurch hatte ich die Chance, mich immer weiter zu entwickeln. Durch den Wechsel in andere Bereiche haben sich neue Aufgabenfelder und Verantwortungsgebiete ergeben, dadurch ist mein Job immer interessant geblieben. Zudem hatte ich immer das Glück in tollen Teams mit netten Kolleginnen und Kollegen zu arbeiten. Die Unternehmenskultur und die Nachhaltigkeitsstrategie der REWE Group sind ein weitere Grund warum ich so lange bei der REWE Group geblieben bin und auch zukünftig gerne bleiben möchte.

one: Was war ihr schönstes Erlebnis bei der REWE Group?
Claudia Meuer:
Es gibt nicht das eine Erlebnis, vielmehr sind es die vielen schönen  Karnevals- und Weihnachtsfeiern, die ich in guter Erinnerung behalte.

Mein Kommentar

Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.