Vorheriger Artikel
Einkaufen für Generationen
Zielgruppe der Zukunft
Nächster Artikel
Soziales Engagement
Schubkarre statt Schreibtisch
ArticleId: 305magazine„Oh Angie!" heißt das neue Gastro-Konzept von REWE, das in Berlin eröffnet hat. Geschäftsführer Christoph Wenisch erklärt im one_Interview, welche Idee dahinter steckt.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/3/csm_04_Oh_Angie_mgt_standard_9fd1f1a17b.jpg„Reise für den Gaumen“Gastro-Konzept „Oh Angie!
Neues REWE Gastro-Konzept „Oh Angie!"
„Reise für den Gaumen“
Top Thema
Top Thema
„Oh Angie!” heißt das neue Gastro-Konzept von REWE, das im Herzen Berlins eröffnet hat. Geschäftsführer Christoph Wenisch erklärt im one_Interview, welche Idee dahinter steckt – und warum „Red Curry Beef“ oder ein „Garganelli Prima Vera“ auf der Speisekarte nicht fehlen dürfen.

one: Herr Wenisch, mit „Made by REWE“ hat das Unternehmen bereits erste Gastronomieerfahrung gesammelt. Worin unterscheidet sich „Oh Angie!“ davon? Und welche Zielgruppe möchten Sie ansprechen?
Christoph Wenisch: „Oh Angie!“ will ein guter Gastgeber sein, und das in wahrsten Sinne des Wortes: Unsere Gäste sollen bei uns einkehren, sich verwöhnen lassen und den hektischen Großstadtalltag für einen Moment vergessen. Dafür sorgt sowohl ein schönes und bequemes Ambiente, ein vor Ort frisch zubereitetes Essen als auch freundliche Mitarbeiter, die das bestellte Gericht am Platz servieren. Das sind die wesentlichen Hauptunterschiede zu „Made by REWE“. Wir möchten mit „Oh Angie!“ vom Frühstück bis zum „Sundowner-Cocktail“ am Abend alle relevanten Zielgruppen von jung bis alt ansprechen.

Christoph Wenisch

one: Beschreiben Sie uns das Konzept von „Oh Angie!“ bitte in einem Satz.
Christoph Wenisch: „Oh Angie!“ ist frisch zubereitetes Essen von früh bis spät in entspannter Atmosphäre am Tisch serviert.

one: Wie kam der der Name „Oh Angie!“ zustande?
Christoph Wenisch: Mit vollem Wortlaut heißt es „Oh Angie! – Wir lieben Deine Küche“. Das drückt Emotionalität und Verbundenheit aus. Und das ist auch genau das, was wir mit dem Namen erreichen wollen: Emotionalität, Verbundenheit und Gastfreundschaft, wobei man den Namen „Oh Angie!“ auch mit einem gewissen Augenzwinkern sehen sollte.

one: Worauf haben Sie bei der Auswahl der Gerichte und Rohstoffe geachtet?
Christoph Wenisch: Die Auswahl der Speisen schlägt eine Brücke von gutbürgerlicher über mediterrane bis hin zu asiatischer Küche. Diese Angebotspalette muss man heutzutage in der modernen Gastronomie anbieten. Die Menschen reisen in ferne Länder und der Gaumen reist mit. Insofern gehört ein „Red Curry Beef“ oder ein „Garganelli Prima Vera“ auf die Speisekarte. Dabei werden bei uns alle Speisen vor Ort mit frischen Rohzutaten und unter Verwendung von kontrolliert biologischen Produkten hergestellt.

one: Sie planen, den Gastrobereich von „Oh Angie“ auch für verschiedene Abendveranstaltungen und Events zu nutzen. Haben Sie ein Beispiel?
Christoph Wenisch: Unsere Fläche ist so konzipiert, dass man durch ein paar einfache Handgriffe schnell zwei Räume abtrennen kann, wo dann Firmenevents, ein Meeting oder eine Familienfeier stattfinden kann.

Seit knapp drei Wochen hat „Oh Angie“ seine Pforten geöffnet. Wie war das erste Feedback der Kunden?
Christoph Wenisch: Das Feedback ist überaus positiv. Wir können schon nach kurzer Zeit feststellen, dass wir dabei sind, uns eine treue Stammkundschaft aufzubauen. Darüber hinaus verbringen bereits viele Geschäftsleute aus den umliegenden Büros ihre Mittagspause bei „Oh Angie!“ oder trinken nach der Arbeit einen „After-Work-Cocktail“ an der Bar.

Anzeige

one: Gibt es bereits weitere Pläne mit „Oh Angie!“?
Christoph Wenisch: Ja, wir werden den dritten „Made by REWE“-Standort in Heidelberg auf das „Oh Angie!“ – Konzept umbauen. Im Januar 2015 wird „Oh Angie!“ auch in Heidelberg ans Netz gehen.

Christoph Wenisch, 43, ist seit Dezember 2013 als Geschäftsführer der Smart People GmbH! verantwortlich für die Gastronomie. Smart People ist die Gesellschaft hinter den REWE-Gastronomie-Konzepten. Wenisch ist seit 1986 in der Gastronomie tätig, und war zuletzt Bereichsleiter der Interspar Gastronomie in Österreich. Der gebürtige Österreicher lebt am Wochenende in Salzburg.

Das ist „Oh Angie!“

Mitten im Herzen von Berlin, direkt am Gendarmenmarkt und der Shoppingmeile Friedrichstraße, hat REWE das neue Gastronomie-Konzept „Oh Angie!“ eröffnet. Mit einem neuen Temma-Biomarkt, einem REWE City und dem neuen Berliner Büro bildet es den neuen Berliner Standort der REWE Group.

Bei „Oh Angie!“ werden in lockerer Atmosphäre sowohl mediterrane Küche als auch regionale Gerichte angeboten. Das Angebot umfasst frisch zubereitete, zum Teil tageszeitlich variierende, gesunde Gerichte – am Tisch serviert und ausschließlich für den Vor-Ort-Verzehr. Alle Speisen werden vor Ort mit frischen Rohzutaten und unter Verwendung von kontrolliert biologisch Produkten zubereitet und stammen aus eigener Herstellung.

Das Tagesangebot reicht vom Frühstück ab 9 Uhr morgens über das Mittagessen bis zum Nachmittags-Kaffee und dem Abendessen mit anschließendem Drink an der Bar.

Anzeige

„Oh Angie“ soll die wachsende Zahl von Menschen in urbanen Zentren ansprechen, die sich schnell, flexibel und gesund zu ernähren wollen – und das in angenehmem Ambiente mit Treffpunktfunktion. „Immer mehr Menschen essen gerne und häufiger außer Haus. Dabei legen sie großen Wert auf gesunde Ernährung und guten Service. „Oh Angie!“ ist für uns der konsequente Schritt, in hochfrequentierten Lagen – in direkter Nachbarschaft oder integriert – unsere Supermärkte verstärkt zu sozialen Treffpunkten zu machen, wo unsere Kunden neben dem Lebensmitteleinkauf auch vom Außer-Haus-Verzehr profitieren können“, sagt Oliver Mans, in der Geschäftsleitung von REWE unter anderem für Einkauf und das Gastrokonzept ‚Oh Angie!’ verantwortlich. „Insofern nutzen wir unsere Kernkompetenz für frische Lebensmittel und bieten mit dem Konzept attraktive, schnelle und qualitativ hochwertige Gerichte zum Verzehr vor Ort in ‚Lifestyle-Atmosphäre’ an – egal ob morgens ein Café mit Sandwich, mittags ein frisches Pasta-Gericht oder abends das Red Curry Beef mit Dessert und einem Glas Rotwein“, so Mans weiter.

Die rund 225 Quadratmeter große Gastro-Fläche am Ende der Mall bietet ein einladendes, modernes mediterranes Ambiente. Bis zu 80 Gäste haben täglich zu allen Tageszeiten die Qual der Wahl zwischen einer reichhaltigen Auswahl zum Frühstück, Antipasti, Salate und Vorspeisen, Pasta, Suppen, Salate, gesunde Snacks, handgemachte und frisch zubereitete Sandwiches, verschiedene Desserts, alkoholfreie Getränke sowie Wein und Bier. Bis zu 22 Mitarbeiter kümmern sich montags bis samstags täglich von 9 bis 22 Uhr um das Wohlergehen der Gäste.

Top Thema

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.