Vorheriger Artikel
Black Mambas
„Jeden Zentimeter im Auge behalten“
Nächster Artikel
Personalien im Februar
Wer kommt, wer geht
ArticleId: 3553magazinePENNY zählte im vergangenen Jahr zu den drei erfolgreichsten werbetreibenden Unternehmen auf Youtube.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/a/csm_ts_standard_PY_youtube_e8f9f191ce.jpgPENNY unter den Top-Drei-MarkenYoutube
Lesedauer: 1 Minute
Youtube
PENNY unter den Top-Drei-Marken

PENNY zählte im vergangenen Jahr zu den drei erfolgreichsten werbetreibenden Unternehmen auf Youtube.

Youtube Deutschland hat die erfolgreichsten Marken des vergangenen Jahres auf Basis des Youtube-Ads-Leaderboards gekürt. Es veröffentlicht jeden Monat in den drei Kategorien „Superkurz” (6 Sekunden-Spots), „Kurz“ (10-30 Sekunden) und „Lang“ (30+ Sekunden) die besten Werbeanzeigen auf Youtube. Zu den drei Gewinnern gehört – neben Samsung und den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) – auch PENNY. Das Ranking wird durch einen Algorithmus bestimmt, der organische Reichweite, Views, Klicks, Zuschauerbindung und Sentiment (Likes vs. Dislikes) berücksichtigt.

Mehrere PENNY-Kampagnen überzeugen

Mit „Der Wunsch“ lieferte PENNY das erfolgreichste Langformat des vergangenen Jahres ab. In der Mutter-Sohn-Geschichte spricht PENNY Eltern und Jugendlichen in Zeiten der Pandemie aus der Seele und beweist Mitgefühl, Empathie und Mut zum Diskurs. Daneben überzeugten die schrille Musikrevue für die Produkte der PENNY-Eigenmarke unter anderem mit Dragqueen Olivia Jones und die Recruiting-Kampagne „Du kannst“ das deutsche Youtube-Publikum. 

Nah an den Kundinnen und Kunden

„Wir freuen uns sehr über den Platz auf dem Siegerpodest, zumal auf einem so starken und bekannten Medium wie Youtube. Ich gratuliere Samsung und der BVG. PENNY positioniert sich seit Jahren sehr erfolgreich als der Nachbarschaftsdiscounter. Pro Woche begrüßen wir bis zu 13 Millionen Kundinnen und Kunden. Wir wissen also, was unsere Nachbarn bewegt. Das greifen wir konsequent und lebensnah auf. Wir spannen den Bogen bewusst weit vom Verzicht der jungen Menschen, um die Pandemie zu bekämpfen bis zu Ausbildungsthemen oder Dragqueens,“ sagt Marcus Haus, PENNY-Marketingchef.

Mein Kommentar
Auch interessant
Newsletter

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.