Vorheriger Artikel
Wie Kicker reisen
Urlaubs-Tipps von den Profis des 1. FC Köln
Nächster Artikel
Jedes zehnte Kind betroffen
REWE Group: Leitlinie zur Prävention von Kinderarbeit
ArticleId: 2426magazineBeim Köln-Marathon laufen wieder hunderte Mitarbeiter aus allen Bereichen der REWE Group mit. Zwei Kolleginnen und ein Kollege berichten in one von ihren Lauf-Erfahrungen, ihrer Vorbereitung auf das große Event und erzählen, warum Laufen richtig Spaß machen kann.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/f/0/csm_Marathon_Ankuendigung_mgt_st_5eebd50673.jpg„Marathon auf der To-Do-Liste des Lebens“Kollegen über ihr Training
Beruf & Leben
REWE Group
Kollegen über ihr Training für den Lauf in Köln

„Ein Marathon steht auf der To-Do-Liste meines Lebens“

24.09.2019
von Maik Mosheim

Beim Köln-Marathon laufen wieder hunderte Mitarbeiter aus allen Bereichen der REWE Group mit. Zwei Kolleginnen und ein Kollege berichten in one von ihren Lauf-Erfahrungen, ihrer Vorbereitung auf das große Event und erzählen, warum Laufen richtig Spaß machen kann.

Die Laufgruppe trabt langsam los, nahezu im Gleichschritt erhöhen die 13 Männer und Frauen aber schon auf den ersten Metern das Tempo. Alle tragen Laufschuhe, einige sind wegen der tiefstehenden Abendsonne mit Kappe unterwegs. Der Trainer, Silvio Wehner, mischt sich unter die Läuferinnen und Läufer und gibt die ersten Kommandos. Die Gruppe läuft zunächst eine Runde um den Rautenstrauch-Kanal in Köln-Braunsfeld, um auf eine der Teilnehmerinnen, die sich an diesem Donnerstag leicht verspätet hat, zu warten. Erst als die Nachzüglerin in hohem Tempo aus Richtung des mas-Instituts für ganzheitliches Training, dem Startpunkt der Laufgruppe, zur Gruppe stößt, geht es auf die eigentliche Runde in Richtung Stadtwald.

Die Laufgruppe um Trainer Wehner läuft nicht nur, um sich nach der Arbeit körperlich zu betätigen und den Alltagsstress für eine Zeit lang zu vergessen, sondern arbeitet auf ein ganz bestimmtes Ziel hin: den Köln-Marathon. Am 13. Oktober findet die 23. Auflage statt und wie in den vergangenen Jahren werden wieder viele Mitarbeitende der REWE Group dabei sein: 548 Anmeldungen gibt es bereits. Einige Kolleginnen und Kollegen nehmen dafür die intensive Vorbereitung durch das mas-Institut in Anspruch.

Beruf & Leben
REWE Group
Ziel:
Ankommen

Seit mehr als zehn Jahren kooperiert die REWE Group mit dem Institut, das mit jedem Teilnehmer eine umfangreiche Leistungsdiagnostik durchführt und daraus individualisierte Trainingspläne erstellt. Dieses Angebot und die Lauftreffs sind Teil des konzernweiten Fit.Netz-Programms, mit dem die REWE Group ihren Mitarbeitenden ein umfangreiches Angebot an Kursen in verschiedenen Sportarten anbietet. Seit 2007 gibt es Fit.Netz, die Kurse bieten pro Jahr Platz für rund 1.000 Teilnehmende. Die Vorbereitung auf den Marathon beginnt jedes Jahr im Frühjahr, kontinuierlich wird dann bis Oktober auf den Marathon hingearbeitet.

Bei Amelie Horten geht die Aufregung vor dem Event langsam richtig los. Der Marathon in Köln ist für die Referentin Konsolidierungssysteme bei der REWE Group etwas ganz Besonderes, denn es wird ihr erster Lauf über die volle Distanz von 42,195 Kilometern. Langjährige Halbmarathon-Erfahrung und eine gute Vorbereitung lassen sie optimistisch nach vorne schauen. „Ich bin mir schon sicher, dass ich den Marathon schaffen werde“, sagt die 32-Jährige gegenüber one, „wie schnell, werden wir dann sehen.“ Eine zeitliche Zielmarke hat sie sich nicht gesetzt, es gehe ihr in erster Linie ums Ankommen.

„In der Gruppe zu laufen motiviert mich“

Amelie Horten

„Einen Marathon zu laufen steht auf meiner To-Do-Liste des Lebens“, erzählt sie lachend. Sie trainiere in der Vorbereitung auf den Marathon mindestens drei Mal die Woche, die Lauftreffs besuche sie dafür sehr gerne. „Es ist schön mit anderen zu laufen und hilft dabei seine Komfortzone zu verlassen“, sagt sie. „Dann denkt man nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht mehr lange nach, ob die Laufschuhe angezogen werden oder nicht.“ Für ihren ersten Marathon hofft sie auch auf die Zuschauer an der Strecke. Die Stimmung sei enorm wichtig, vermutlich gerade für die letzten, kräftezehrenden Kilometer.

Der Marathon ist so etwas wie die Königsdisziplin des Laufens, nicht nur die Beine, sondern auch der Kopf spielen eine große Rolle. Nicht alle Teilnehmenden am Lauftreff laufen die volle Distanz, viele konzentrieren sich auf die halbe Strecke.

Beruf & Leben
REWE Group
2 x 1 Platz im REWE-Lieferfahrzeug an der Marathonspitze zu gewinnen
Hautnah neben Top-Stars
des Köln-Marathons

Erstmalig fahren in diesem Jahr REWE-Lieferfahrzeuge über die gesperrte Kölner Marathon-Strecke. Der REWE-Lieferservice und die REWE Group verlosten 2 x 1 Beifahrer-Plätze in diesen Fahrzeugen, die die Führungskolonne des Marathons begleiten, vom Start bis ans Ziel am Kölner Dom. Im Nachgang können die Gewinner den VIP-Empfang des Köln Marathon am Kölner Dom in der Nähe des Zielbereichs besuchen. Einsendeschluss war Dienstag, 1. Oktober 2019, 24 Uhr. Es gelten die Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele.

Gewonnen haben:

  • Iris Bialek, REWE-ZENTRALFINANZ eG
  • Sabine Delaunay, REWE Markt GmbH - Zweigniederlassung Südwest

„Am Ende packt mich wieder der Ehrgeiz“

Steffen Kujus

So auch Steffen Kujus, Head of Print- und Assetmanagement bei der REWE Group. Der 53-Jährige trainiert seit Monaten für den Halbmarathon in Köln Anfang Oktober. Er bestreitet dieses Jahr seinen vierten Kölner Halbmarathon – und würde diesen gerne mal etwas ruhiger angehen, wie er gegenüber one verrät. Seine Vorbereitung „leide“ wegen Zeitmangels und Urlaubsplänen ein wenig, sodass er nicht den Anspruch habe, seine Bestzeit von 1:29 Stunden nochmal zu erreichen oder gar zu unterbieten. „Am Ende packt mich aber möglicherweise wieder der Ehrgeiz“, sagt er lachend. Vor fünf Jahren hat er mit dem Laufen angefangen. „Ich hatte das Gefühl, nach mehrjähriger Pause mal wieder was tun zu müssen. Die Laufschuhe waren da der schnellste Griff“, erzählt er.

Beruf & Leben
REWE Group
Köln Marathon sucht ehrenamtliche Helfer

Um den Läufern einen reibungslosen Transport ihrer Kleiderbeutel vom Start zum Ziel zu ermöglichen, bietet der Köln Marathon einen Transportservice an. Die Kleiderbeutel können an Fahrzeugen im Startbereich abgegeben und dann im Nachzielbereich wieder abgeholt werden. Für diesen Service sucht der Köln Marathon noch händeringend nach ehrenamtlichen Helfern und Fahrern.

Der ehrenamtlichen Einsatz wird belohnt mit Helferbekleidung von Saucony (T-Shirt, Regenjacke und Cap), einer kleinen Aufwandsentschädigung und einer Freikarte für ein Spiel der Kölner Haie. Interessierte Mitarbeiter wenden Sie bitte bis 1.10. formlos per E-Mail an UMSrewe-groupcom.

Vor rund fünf Jahren kam Kujus das erste Mal zu einem der Lauftreffs, kurz nach seinem Umzug nach Köln. Er gehöre mittlerweile zum Stammpersonal, genau wie einige andere kommt er jeden Donnerstag nach Braunsfeld, sofern es der Terminkalender denn zulässt. Wie viele zu den wöchentlich drei Lauftreffs kommen, die immer dienstags, donnerstags und samstags stattfinden, variiere von Mal zu Mal, erzählt Lauftrainer Silvio Wehner. Sowohl Marathon- als auch Halbmarathonläufer würden an den Trainings teilnehmen, das Training falle für die Marathonläufer aber natürlich etwas intensiver aus.

„Laufen macht meinen Kopf richtig frei“

Juliane Rohner

Juliane Rohner, Expertin im HR-Kompetenzcenter national bei der REWE Markt GmbH, reicht die Halbmarathonstrecke aus. Die 29-Jährige läuft schon seit Jahren regelmäßig, spielt zudem auch noch Fußball im Verein. Mit den längeren Strecken beschäftigt sie sich seit rund fünf Jahren, hat ihr Pensum sukzessive gesteigert. Heute läuft sie den Halbmarathon mit deutlich mehr Leichtigkeit und wird die „magische“ zwei Stunden Marke beim kommenden Lauf, ihrem dritten Halbmarathon in Köln, anpeilen. „Laufen macht meinen Kopf richtig frei, ich sehe Laufen weniger als Belastung und mehr als Entspannung“, sagt sie gegenüber one. Ab und zu koste es zwar auch einiges an Überwindung, überhaupt loszulaufen, erzählt sie. Aber die wöchentlichen Lauftreffs, die sie vor allem in den Wochen vor dem Halbmarathon in Köln häufig besuche, würden enorm helfen, da man nie alleine laufen müsse und von der Gruppe angespornt werden würde.

Ausserdem: Das war der Marathon 2018

Die schnellsten Läufer der REWE Group im letzten Jahr finden Sie hier.

Die REWE Group-Highlights beim Köln Marathon 2019

Zum Anfeuern an die Hammer-Meile
Motivation und Musik auf der „härtesten Meile“ mit REWE und Toom: Auf der Marathon-Distanz ist zwischen Kilometer 32 bis 36 bekanntlich der kritische Bereich, an dem schon mal die Kraftreserven der Läufer aufgebraucht sind und der ein oder andere über einen Abbruch des Rennens nachdenkt. Im Laufsport wird in dieser Phase gebräuchlich davon gesprochen, dass der „Mann mit dem Hammer“ kommt. Die REWE Group ist in diesem Jahr zum ersten Mal zusammen mit REWE und Toom Baumarkt auf dieser „härtesten Meile“ der Marathon-Strecke mit einem Hotspot vertreten, an dem die Läufer motiviert werden; damit der „Mann mit dem Hammer“ keine Chance hat. Ab 11:11 Uhr machen Anheizer und musikalische Beschallung die Läuferinnen und Läufer auf 60 Metern am REWE Markt Neusser Straße 204-206 in Köln-Nippes (nahe der KVB-Haltestellen Lohssestraße oder Florastraße) heiß auf die letzten Kilometer. Seien Sie dabei, treffen Sie Kollegen und unterstützen Sie die Marathon-Läufer!

Die REWE Group als Verpfleger auf und neben der Strecke
50.000 nachhaltig zertifizierte Bananen, 25.000 Müsli-Riegel und vieles mehr. Seit Jahren unterstützt die REWE Group den Köln-Marathon mit Verpflegung, dieses Jahr unter besonderem Augenmerk auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität. Neben Bananen und Müsli-Riegel stellt die REWE Group weitere gesunde Produkte zur Verfügung.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.