Vorheriger Artikel
Hausmesse im Kölner Weinkeller
Entdeckungsreise für Weintrinker
Nächster Artikel
Alternative Verpackungen
REWE und PENNY testen neuartiges Graspapier
ArticleId: 1497magazineDas Ziel war ambitioniert – und jetzt erreicht es die REWE Group sogar vorzeitig: Bereits ab September 2017 vertreiben REWE und PENNY bei ihren Eigenmarken ausschließlich frische Eier von Hennen, bei denen auf das schmerzhafte Schnabelkürzen verzichtet wurde.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/8/csm_KeinSchnabelkuerzen_REWE_PENNY_mgt_st_14403cd995.jpgKein Schnabelkürzen mehr bei REWE und PENNYZiel wird vorzeitig erreicht
Verantwortung
REWE Group
Ziel wird vorzeitig erreicht
Kein Schnabelkürzen mehr bei REWE und PENNY
09. Juni 2017 ·

Das Ziel war ambitioniert – und jetzt erreicht es die REWE Group sogar vorzeitig: Bereits ab September 2017 vertreiben REWE und PENNY bei ihren Eigenmarken ausschließlich frische Eier von Hennen, bei denen auf das schmerzhafte Schnabelkürzen verzichtet wurde.

Im Juni 2016 hatte die REWE Group eine freiwillige Erklärung abgegeben, bis Ende 2017 keine konventionellen Eigenmarken-Eier mehr vermarkten zu wollen, die von Legehennen mit gekürztem Schnabel stammen.

Branchenverbände der Geflügelwirtschaft hatten sich mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium darauf geeinigt, ab dem 1. Januar 2017 auf die Einstallung von schnabelgekürzten Junghennen zu verzichten. Aufgrund der Lebenserwartung von Legehennen sind somit spätestens Mitte 2018 Eier von Legehennen mit gekürztem Schnabel aus den Märkten verbannt – die REWE Group setzt dies als erstes Handelsunternehmen in Deutschland vorzeitig zum 1. September 2017 um. Bio-Eier sind von dieser Maßnahme ausgeschlossen, da hier die Unversehrtheit der Schnäbel bereits verpflichtend ist.

REWE Group ist Pionier

Im Rahmen des Pro Planet-Eierprojekts unterstützt die REWE Group bereits seit längerer Zeit ihre Lieferanten, Erfahrungen mit Legehennen, deren Schnäbel ungekürzt sind, zu sammeln. PENNY führt bereits seit Januar 2016 Eier aus Bodenhaltung von Legehennen ohne gekürzte Schnäbel und seit Anfang 2017 Herz Bube-Eier, bei denen auch die männlichen Küken bis zur Schlachtreife aufgezogen werden. In dem Pilotprojekt der REWE-Exklusivmarke „Spitz & Bube“ wird auch auf das Kürzen der Schnäbel verzichtet und erstmals in der konventionellen Eierproduktion wurden auch die männlichen Tiere großgezogen.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.