ArticleId: 760newsLebensmittel im Wert von über einer Million Euro will REWE gemeinsam mit ihren Kunden ab kommenden Montag spenden. Diese kommen den über 900 lokalen Tafeln zugute. Bei PENNY steht aktuell das gesellschaftliche Engagement im Mittelpunkt.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/6/csm_REWE_PY_NH_mgt_standard_b477270c30.jpgTüten spenden, Tafeln helfenNachhaltigkeitswochen
PENNY handelt – nachhaltig. Dass hierzu umfassendes gesellschaftliches Engagement gehört, erfuhren die Kunden von den Azubis
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Nachhaltigkeitswochen bei REWE und PENNY
Tüten spenden, Tafeln helfen

Lebensmittel im Wert von über einer Million Euro will REWE gemeinsam mit ihren Kunden ab kommenden Montag spenden. Diese kommen den über 900 lokalen Tafeln zugute. Bei PENNY steht aktuell das gesellschaftliche Engagement im Mittelpunkt.

Eine immer größere Zahl an Menschen in Deutschland verfügt über so wenig Geld im Monat, dass sie sich nicht gesund und ausgewogen ernähren können. Ihnen helfen die Tafeln – und REWE unterstützt sie dabei: Lebensmittel im Wert von über einer Million Euro will das Handelsunternehmen gemeinsam mit den Kunden innerhalb der ersten zwei Novemberwochen spenden. Die Foodspenden kommen bundesweit den über 900 lokalen Tafelorganisationen zugute. Die Benefizaktion „Gemeinsam Teller füllen.“ ist Teil der REWE-Nachhaltigkeitswochen, die die "soziale Verantwortung“ als zentrales Thema haben.

Von Montag (2. November) an rufen REWE und Nahkauf dazu auf, eine Tüte mit acht „ja!“-Artikeln zu kaufen, um diese den örtlichen Tafeln zu spenden. Im Fokus der Aktion stehen Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher selten gespendet werden: Spaghetti, Kartoffelpüree, Bockwürstchen, Weinsauerkraut, Tomatencremesuppe, Tee, Schokolade und Salzstangen. Die gepackten Lebensmittel sind zu einem Preis von fünf Euro im Markt erhältlich. Die Kundenspenden werden von REWE bundesweit um 40.000 Tüten mit Waren aufgestockt. Ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiter holen anschließend die Lebensmittel ab und verteilen diese dann an Bedürftige.

Kleiner Aufwand, wichtige Unterstützung

„Durch die Tafel-Aktionswochen haben unsere Kunden und REWE seit 2009 Lebensmittel im Wert von 6,6 Millionen Euro zusätzlich gespendet. Hilfe, die nach wie vor wichtig ist“, erklärt Lionel Souque, Vorstand der REWE Group und Vorsitzender der REWE Geschäftsführung. „Mit unserem Engagement geben wir jedem die Gelegenheit mit kleinem Aufwand wichtige Unterstützung zu leisten. Wir sind stolz, seit 19 Jahren Partner der Tafeln zu sein.“


PENNY-Azubis als Nachhaltigkeits-Botschafter

Zum Auftakt der Nachhaltigkeitswoche bei PENNY informierten am Samstag (24. Oktober) 600 Azubis in 600 Märkten die Kunden über das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens. Die Aktion bildete den Auftakt zur PENNY-Nachhaltigkeitswoche (26. bis 31. Oktober) zum Thema „Soziale Verantwortung“. Als Themenbotschafter sollen so bereits Berufseinsteiger bei PENNY für die Nachhaltigkeitsstrategie begeistert werden. Die Azubis gaben an den Infoständen Fairtrade-Rosen an Erwachsene und Pro-Planet-Äpfel an Kinder aus. Noch bis zum kommenden Samstag kann man sich in 600 PENNY-Märkten über das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens informieren.

Dazu zählen etwa die Kooperationen mit den Tafeln oder mit „Rock your Life!“ und „Joblinge“, einer Initiative, die geringqualifizierten jungen Erwachsenen hilft, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen. Auch die Zusammenarbeit mit „Deutschland rundet auf“ steht im Fokus der Nachhaltigkeitswoche bei PENNY: Sie ermöglicht es den Kunden durch Aufrunden von Cents beim Einkaufen, die Chancen armer Kinder in Deutschland zu verbessern.

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.