ArticleId: 182newsEs werden immer mehr: Bereits heute sind zusammen über 6.700 nachhaltigere Produkte im Sortiment von REWE, PENNY und Toom Baumarkt. Auch in diesem Jahr möchten Märkte und Reisebüros ihre Kunden wieder für umwelt- und sozialverträgliche Produkte begeistern.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/4/8/csm_22543747_nlt_standard_df128164c3.jpgTausendfach nachhaltigNachhaltigkeitswochen 2014
Bild: www.rewe.de
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Nachhaltigkeitswochen 2014
Tausendfach nachhaltig

Es werden immer mehr: Bereits heute sind zusammen über 6.700 nachhaltigere Produkte im Sortiment von REWE, PENNY und Toom Baumarkt.  Auch in diesem Jahr möchten Märkte und Reisebüros ihre Kunden wieder für umwelt- und sozialverträgliche Produkte begeistern.

Das Sortiment von REWE, PENNY und Toom Baumarkt wird immer nachhaltiger: Bereits heute sind zusammen über 6.700 Produkte im Sortiment, die mit PRO PLANET, Bio, MSC, Fairtrade, FSC, PEFC, Rainforest Alliance, EU Eco-Label, Blauer Engel oder UTZ Certified gekennzeichnet sind. Und die Auswahl steigt stetig. Allein im vergangenen Jahr wurden über 90 neue Pro Planet-Produkte ins Sortiment aufgenommen. „Wir haben mittlerweile rund 500 Pro Planet-Produkte quer durch alle Kategorien im Markt. Im vergangenen Jahr erreichten wir mit diesen Produkten über 510 Millionen Kundenkontakte. Damit sind wir sehr zufrieden. Mit Pro Planet bieten wir ein umfassendes Label, das Nachhaltigkeit über die gesamte Lieferkette betrachtet“, sagt Daniela Büchel, Leiterin Corporate Responsibility, Corporate Marketing und Public Affairs der REWE Group.

Aus diesem Grund veranstalten die Vertriebslinien der REWE Group auch in diesem Jahr Aktionswochen mit den jeweiligen Schwerpunkten „Schutz der Artenvielfalt“, „Umweltschutz“ und „Soziale Verantwortung“. Mit dem Ziel, ihre wöchentlich über 40 Millionen Kunden für Nachhaltigkeit zu begeistern, werden nachhaltigere Produkte - unter anderem mit dem Pro Planet-Label und nachhaltigere Produkte namhafter Markenartikler - in den Vordergrund gestellt.

Vogelschutz bei Toom Baumarkt

Den Auftakt machte in diesem Jahr Toom Baumarkt mit einer Aktionswoche unter dem Motto: „Biodiversität und Vogelschutz“. Anfang März konnten sich Kunden über das neue umfangreiche Sortiment an Nistkästen, Insektenhotels und Futterstationen informieren. Darüber hinaus erzeugte toom Baumarkt Aufmerksamkeit für gefährdete Arten und unterstützte den Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) mit jeweils einem Euro pro verkaufter Nisthilfe. Mit insgesamt 50.000 Euro unterstützt toom Baumarkt den NABU beim Schutz und Erhalt des in Deutschland stark gefährdeten Schreiadlers.

Bienen retten mit REWE


Aktuell laufen die Nachhaltigkeitswochen bei REWE in Deutschland mit der Aktion „Bienen retten“. Für jeden zwischen dem 22. April und 3. Mai verkauften Honig spendet REWE 30 Cent an den Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU). Seit 2011 betreibt die REWE Group gemeinsam mit der Bodenseestiftung und dem NABU im Rahmen der Apfelproduktion bundesweit Projekte zur Förderung eines naturverträglichen Anbaus, der auch dem Schutz von Wildbienen zugute kommt. Mit der Spende wird zusätzlich der Ausbau von Streuobstwiesen, die für das Überleben der Wildbienen und anderer gefährdeter Nützlinge wichtig sind, unterstützt.

Artenschutz mit DER Touristik


Auch die Touristiksparte der REWE Group widmet sich derzeit dem Thema Biodiversität - Artenschutz im Tourismus: Zusammen mit verschiedenen Organisationen hat DER Touristik Maßnahmen herausgearbeitet, mit denen der Reiseanbieter zum Schutz und Erhalt der Artenvielfalt im Tourismus beitragen kann. Darüber hinaus weist DER Touristik in den Katalogen ausgewählte Vertragshotels mit Nachhaltigkeitszertifikaten aus. Insgesamt sind bereits etwa 700 Hotels mit verschiedenen Labeln in den Katalogen aufgeführt. Noch bis 3. Mai verlost DER Touristik mehrere Reisen mit Umweltzertifikat. Teilnehmen kann jeder, der das in der Broschüre „BewahrenDER - Biodiversität - Artenschutz im Tourismus“ erwähnte Lösungswort findet.
 
Nachhaltigkeits-Botschafter bei PENNY


PENNY wird seine Auszubildenden zu „Nachhaltigkeits-Botschaftern“ machen: Nachdem der Discounter im vergangenen Jahr zusammen mit dem Bundesverbraucherministerium (BMELV) und dem Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) eine Kampagne zur Wertschätzung von Lebensmitteln startete, werden in diesem Jahr über 650 Auszubildende das Thema in ihren Märkten mit Aktionen intensiv begleiten. 

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.