ArticleId: 766newsFür Heranwachsende ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Tatsächlich aber kommen viele Kinder mit leerem Magen in die Schule. Dass es anders geht, erfahren derzeit die Schüler einer Kölner Förderschule. Dank der REWE-Power Kiste gibt es jeden Morgen ein gemeinsames Frühstück.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/6/0/csm_PowerKiste_nlt_standard_20d9fd19a5.jpgGesund satt werdenPower Kiste für Kölner Schule
Gewünschter Nebeneffekt: Das gemeinsame Frühstück fördert Kommunikation und Gemeinschaftsgefühl in der Klasse von Sebastian Reimann / Foto: Achim Bachhausen
Verantwortung
REWE Group
Verantwortung
REWE Group
Power Kiste für Kölner Schule
Gesund satt werden

Für Heranwachsende ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Tatsächlich aber kommen viele Kinder mit leerem Magen und ohne Pausenbrot in die Schule. Dass es anders geht, erfahren derzeit die Schüler einer Kölner Förderschule. Dank der REWE Group-Power Kiste gibt es jeden Morgen ein gemeinsames Frühstück.

„Voller Bauch studiert nicht gern“, sagt der Volksmund. „Ein leerer aber überhaupt nicht“, ergänzt Judith Schmischke. Aus jahrelanger Erfahrung weiß die Schulleiterin, was es heißt, dass immer mehr Kinder mit leerem Magen in die Schule kommen. Unterzuckerung, Konzentrationsschwäche sind die Folgen – umso mehr, wenn auch die Pausenmahlzeit entfällt. Schmischke begrüßt daher ausdrücklich die Initiative der REWE Group. Sie sorgt dafür, dass ihre Schützlinge in der Förderschule Zülpicher Straße seit Beginn dieses Schuljahres für zwei Jahre täglich Power Kisten, bestückt mit wechselnden Lebensmitteln für die Zubereitung eines Frühstücks in der Klassengemeinschaft, erhalten.
„Wir setzen einen wichtigen Impuls: Zum einen, dass gesundes Essen nicht viel Aufwand erfordert. Zum anderen vermitteln wir die Bedeutsamkeit sich Zeit zu nehmen, um zu essen und miteinander Mahlzeiten einzunehmen“, erklärt Schulleiterin Schmischke.

Power zum Lernen
Die Power Kiste verfolgt mehrere Ziele: Zum einen sollen die Kinder die für den Lernerfolg so wichtige Pausenmahlzeit bekommen. Zum anderen sollen die Selbstständigkeit der Kinder und die gemeinsame Kommunikation gefördert werden, denn die Kinder erleben unter der fachlichen Anleitung und Aufsicht der Lehrer wie einfach es ist, eine ausgewogene Pausenmahlzeit zuzubereiten. Die Dauer von zwei Jahren unterstützt die Kinder dabei, das Gelernte zu verinnerlichen.

Die Ernährungswissenschaftlerin Urte Brink hat die Power Kisten zusammengestellt. Die Fachfrau, Mitglied im Expertenpool des Verbandes der Oecotrophologen e.V. (VDOE) und ausgezeichnet mit dem Zertifikat „Ernährungsberaterin VDOE“, wählte die Lebensmittel in Anlehnung an die Ernährungsempfehlungen für Kinder und Jugendliche aus.
Partner der Power Kisten sind die REWE Group, REWE, PENNY, der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. sowie die Kölner Tafel. Mit Spenden unterstützen Chiquita, Danone, Ehrmann, Friesland Campina, Mondelez, Nestlé, Unilever, Zentis sowie die zu REWE Group gehörenden Produktionsbetriebe Glocken Bäckerei und die Qualitätsmetzgerei Wilhelm Brandenburg das in Deutschland in dieser Form einmalige Projekt.

Erfolge bestätigen Konzept

"Wir haben ein sehr gutes Feedback von Lehrern, Eltern und Kindern bekommen. Konzentration und Leistungsfähigkeit steigen nach Beobachtung der Lehrer. Mit der Weiterentwicklung der Power Tüte zur Power Kiste und der zeitlichen Ausdehnung auf zwei Jahre wollen wir diese Erfolge verstetigen", so Andreas Krämer, Pressesprecher der REWE Group. Im Vorfeld habe man sich in Workshops mit den Lehrern intensiv ausgetauscht und die gewonnenen Erkenntnisse in die Power Kiste miteinfließen lassen.

„Die Kölner Tafel wurde vor 20 Jahren gegründet. Seitdem versorgen wir mit 100 Helfern bedürftige Menschen in der Domstadt, darunter zunehmend Kinder und Jugendliche. Umso wichtiger ist es, dass diese Kinder nun mit der kostenlosen Power Kiste ein gesundes und ausgewogenes Frühstück bekommen. Gerade Haushalte mit einem geringen verfügbaren Monatseinkommen können diese Extra-Power gut gebrauchen“, betont Karin Fürhaupter, Vorsitzende der Kölner Tafel e.V.

„Wir erleben in unseren REWE-Märkten immer wieder, wie viele Facetten Bedürftigkeit hat. Denn volle Regale, volle Einkaufswagen und pralle Einkaufstüten dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass viele Menschen kaum das Nötigste zum Leben haben. Daher ist es für uns Ehrensache, die Belieferung der Schule über meinen Markt zu organisieren. Ich denke, wenn jeder von uns dort hilft, wo er kann, dann ist schon viel erreicht und noch mehr verbessert", betont Ralf Auen, Leiter des REWE-Markts an der Luxemburger Straße.

Ein Drittel frühstückt selten oder nie
Knapp ein Drittel der Kinder (7 bis 9 Jahre) frühstückt „manchmal“, „selten“ oder „nie“ vor der Schule. Zu diesem Ergebnis kommt die „Elefanten-Kinderstudie 2011/2012“ für die fast 5.000 Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren befragt wurden. Aus diesem Grund hat die REWE Group 2009 zunächst das Projekt Power Tüte ins Leben gerufen. In dessen Rahmen erhielten Schüler ausgewählter Schulen kostenlos eine gesunde Pausenmahlzeit. Seit Projektstart wurden insgesamt mehr als 650.000 Power Tüten an 40 Schulen verteilt. Die nunmehr initiierte Power Kiste basiert auf den gewonnenen Erkenntnissen und dem Feedback von Lehrern, Eltern und Schülern. Die Power Kiste ist die konzeptionelle Weiterentwicklung. Neben der Förderschule an der Zülpicher Straße in Köln beliefert die REWE Group drei weitere Schulen mit der gesunden Energie.

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.