>
 
ArticleId: 23newsMallorca, Türkei und nachhaliges Engagement: DER Touristik baut im Sommer auf klassische Urlaubsmagnete in neuem Gewand und günstige Preise.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/4/csm_21869924_nl_standard_275c6bb493.jpgDER Touristik: Buchen, worauf man sich verlassen kann2014: Jahr der Urlaubklassiker
Nach der Krise wieder zurück auf dem Weg in die Gunst der Urlauber: Reisen ans Rote Meer (Foto: © maudanros - Fotolia.com)
Strategie
Touristik
Strategie
Touristik
DER Touristik: 2014 wird das Urlaubsjahr der Klassiker
Buchen, worauf man sich verlassen kann

Mallorca, Türkei und nachhaliges Engagement: DER Touristik baut im Sommer auf klassische Urlaubsmagnete in neuem Gewand und günstige Preise. Mit der Initiative „DER Welt verpflichtet" engagiert sie sich zudem für Kinder.

Einfach war das Ende Oktober abgelaufene Touristikjahr 2012/2013 nicht - da sind sich die sechs Veranstaltermarken der DER Touristik einig. Für die Kölner Pauschalspezialisten ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg geriet die Ägypten-Krise zur Stellschraube. Bei den Frankfurter Kollegen mit ihren vor allem auf Fernreisen fokussierten Anbietern Dertour, ADAC Reisen und Meier´s Weltreisen wurde vor allem Syrien zum Zünglein an der Waage.

Dass trotz des entsprechend verhaltenen Sommergeschäftes am Ende für die gesamte Touristik-Familie der REWE Group ein Umsatzplus von zwei Prozent heraus kam, freut die Geschäftsführer Sören Hartmann (DER Touristik Köln) und Michael Frese (DER Touristik Frankfurt) umso mehr: „Die positive Entwicklung zeigt auch die unverändert große Beliebtheit der Pauschalreise und das Vertrauen der Kunden in etablierte Veranstalter. Gerade in diesem Jahr haben mehrere Insolvenzen von Veranstaltern im Niedrigpreissegment die Kunden verunsichert. Unsere Kunden wissen, dass sie sich auf uns verlassen können", so Hartmann. „Ohne die Ereignisse in Ägypten und in Syrien wären die Sommerbuchungen sicher noch besser ausgefallen. Dennoch sind wir mit dem Erreichten hochzufrieden", ergänzt Frese.

DER Touristik Köln: Mallorca, Griechenland und die Türkei werden die Stars des Sommers

Mit den frisch gedruckten Katalogen für die Sommersaison wollen die DER Touristiker erneut ein Umsatzplus erwirtschaften. Dabei verlassen sie sich auf trendresistente Urlaubslieblinge: „2014 wird das Urlaubsjahr der Klassiker. Buchen, worauf man sich verlassen kann - das gilt für Reiseziele wie für Urlaubsformen", ist Hartmann sicher.

Mallorca, die Türkei und Griechenland liegen im Sommer im Fokus der DER Touristik Köln. Die Buchungsentwicklung für die drei Ziele ist aktuell im Vergleich zum Vorjahr besonders positiv. „Damit sind wir auf einem guten Weg, unser einstelliges Wachstumsziel für das nächste Jahr zu erreichen", bilanziert Hartmann. Auch die Nachfrage nach Reisen ans Rote Meer hat in den letzten Wochen angezogen. „Ägypten hat uns in den letzten Monaten intensiv beschäftigt, eine Normalisierung der Buchungsentwicklung erwarten wir im ersten Quartal nächsten Jahres", so Hartmann.

DER Touristik Frankfurt: Fernreisen werden günstiger - Nachhaltige Angebote
gewinnen an Bedeutung

Dertour, Meier's Weltreisen und ADAC Reisen senken im Sommer 2014 die Preise für die Fernstrecke. „Wir haben für 2014 die Fremdwährungen besonders günstig eingekauft. Dadurch konnten wir in vielen Ländern niedrigere Einkaufspreise erreichen, die wir direkt an unsere Kunden weiter geben", so Michael Frese. Die Veranstalter haben zudem ihr Angebot im Mittelmeer stark ausgebaut.

Großer Wert wird in den neuen Katalogen auf den Ausbau von nachhaltigen Hotels gelegt. Diese wurden in den Katalogen für die Kunden sichtbar gemacht und gesondert auf den Produkt- und Inhaltsseiten gekennzeichnet. In Südtirol, Andalusien und in der Türkei bietet Dertour neu nachhaltige Autotouren an, bei denen ausschließlich in Hotels mit klarer ökologischer Ausrichtung übernachtet wird. In der Türkei fahren die Gäste mit einem gasbetriebenen Auto.

"DER Welt verpflichtet": Bildung ein Zuhause geben

2014 wird sich die DER Touristik mit der Initiative „DER Welt verpflichtet" auf die Förderung von Kindern konzentrieren. Mit der Stiftung Fly & Help des Touristikers Reiner Meutsch werden insgesamt zehn Schulen in Indien, Kenia, Brasilien und weiteren Reiseländern gebaut. Hotel- und Reisebüropartner der DER Touristik können sich der Initiative anschließen. Auch Kunden können einen Beitrag zum Bau weiterer Schulen leisten. Alle Gelder fließen in voller Höhe in die Initiative  „DER Welt verpflichtet".

Details zu den Sommerprogrammen gibt es auf www.dertouristik.com

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.