>
 
ArticleId: 700newsPENNY-Regionsleiter Jochen Vogel übergibt einen 10.000 Euro-Scheck an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln. Die Spende war beim Elektro-Festival „Parookaville“ gesammelt worden, wo PENNY mit einem Pop-up Store vertreten war.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/5/a/csm_PENNY_Spende_koelscheHaetz_nlt_standard_d353c71427.jpg10.000 Euro für krebskranke KinderPENNY-Spendenaktion
Strategie
Discount
Strategie
Discount
PENNY-Spendenaktion
10.000 Euro für krebskranke Kinder

PENNY-Regionsleiter Jochen Vogel übergibt einen 10.000 Euro-Scheck an den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln. Die Spende war beim Elektro-Festival „Parookaville“ gesammelt worden, wo PENNY mit einem Pop-up Store vertreten war.

Vom 17. bis 19. Juli war PENNY mit einem über 1.000 Quadratmeter großen Markt auf dem Parookaville-Festival in Weeze vertreten. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, neben dem Spaß auch etwas Gutes zu tun und spendeten ihre Pfandbons zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln.

„Das Festival war ein voller Erfolg und eine Riesen Party. Trotz all der guten Laune wollten wir auch an diejenigen denken, die unsere Hilfe und Solidarität brauchen. Da lag es für uns als Kölner Unternehmen nahe, uns für den „Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln“ zu engagieren. Unsere Festival-Kunden haben fleißig ihre Pfand Bons gespendet und wir haben auf 10.000 Euro aufgerundet. Mein ausdrücklicher Dank gilt Allen, die uns dabei unterstützt haben, sagt PENNY-Regionsleiter Jochen Vogel anlässlich der offiziellen Scheckübergabe am vergangenen Freitag (28.8.) im Elternhaus des Fördervereins in Köln.

Zuhause auf Zeit für krebskranke Kinder und deren Familien
Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Köln ist eine Selbsthilfeinitiative betroffener Eltern, die sich seit 1990 dafür einsetzt, die Lebensbedingungen und das Umfeld krebskranker Kinder und ihrer Familien nachhaltig zu verbessern. Unter anderem betreibt der Förderverein auf dem Gelände der Uni-Klinik das Kölner Elternhaus. Hier findet die Familie während der klinischen Behandlung in der Nähe ihrer kranken Kinder ein Zuhause auf Zeit sowie Rat, Hilfe und Zuwendung.

„Ohne die Unterstützung vieler Freunde und Förderer können wir das alles nicht leisten“, betont Marlene Merhar, Vorsitzende des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln. „Wir bekommen keine Subventionen oder staatliche Gelder, sondern sind auf privates Engagement und Spenden angewiesen. Deshalb sind wir sehr dankbar und freuen uns über die großzügige Spende von PENNY.“

Parookaville, PENNY, Party
55 Stunden Party nonstop hieß es vom 17.-19.7. für 25.000 Besucher des Parookaville Festivals auf dem ehemaligen Militärflughafen in Weeze. Auf den Bühnen des 65.000 Quadratmeter großen Areals legten 80 DJ´s auf, darunter internationale Szenestars wie Robin Schulz, Steve Aoki, Martin Solveig und Dimitri Vegas & Like Mike. Auf einem 75.000 Quadratmeter großen Campingareal haben die Festival-Besucher ihre Zelte aufgeschlagen. Highlight des Campingplatzes war ein mobiler PENNY­ Supermarkt, in dem 150 Mitarbeiter dafür sorgten, dass sich die Festival-Teilnehmer von Anzündern für den Grill bis hin zum Zuckermais mit allem versorgen können, was ein Camper-Herz höher schlagen lässt. Der rund 1.000 Quadratmeter große PENNY-Store hatte 55 Stunden ununterbrochen geöffnet. Zudem gab es eine Chill-Out-Zone, eine Entertainment-Fläche mit Wasservorhang und eine PENNY-BBQ-Area, in der kein geringerer als der dreifache deutsche Meister und Vize-Weltmeister im Grillen, Michael Hoffmann am Rost stand. Bilder, Eindrücke und den Festival Film gibt es hier

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.