Vorheriger Artikel
REWE Group Star 2020
Gutes tun und gewinnen
Nächster Artikel
Geschäftsbericht 2018 prämiert
Fox Finance Awards für REWE Group
ArticleId: 2600magazineSo viel Vielfalt gab es selten auf der ISM. Vom puren bis zum bewussten Genuss war auf der Kölner Süßwarenmesse eine riesige Bandbreite vertreten. one stellt die spannendsten der 700 Neuheiten vor – und hat (zum Teil) auch probiert.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/5/csm_ISM2020_Neuheiten-one_main_teaser-one-teaser-standard_f33516d99c.jpgWenn der Dino vegan wirdTrends der Süßwarenmesse ISM
Impulse fürs Geschäft
REWE Group
Von wegen Fleischfresser: Bei Trolli wird sogar der T-Rex zum Veganer
Die Trends der Süßwarenmesse ISM

Wenn der Dino vegan wird

05.02.2020
von Achim Bachhausen

So viel Vielfalt wie in diesem Jahr war selten auf der ISM. Ob vegan, glutenfrei, bio, ursprünglich, mit Proteinen oder mit der Extra-Portion Kakao – vom puren bis zum bewussten Genuss ist in den Kölner Messehallen eine riesige Bandbreite aus der süßen und salzigen Galaxie vertreten. one hat sich einige der 700 Neuheiten angeschaut und (zum Teil) auch probiert.

Bewusstes Genießen, authentische Produkte, Nachhaltigkeit, aber auch Lebensfreude und das Mischen verschiedener Bedürfnisse sind Themen auf der diesjährigen ISM. Viele Trends wie Bio, vegan, vegetarisch, fett- und zuckerreduziert, gluten- und laktosefrei oder halal und koscher setzen sich fort. Riegel gibt es aus proteinhaltigen Zutaten, gerne in Kombination mit Früchten oder Gemüse. Ebenfalls im Trend: der Einsatz von pflanzlichen Proteinen wie Linsen, Bohnen und Erbsen, die als Grundlage für Müsliriegel sowie für Chips und Erbsensnacks dienen. Auch Insekten-Snacks konnten von den Fachbesuchern probiert werden, beispielsweise Schokolade mit grünen Ameisen, Insekten-Proteinriegel oder Schoko-Heuschrecken-Snacks. Der one_Redakteur hat den Selbstversuch riskiert und war durchaus positiv überrascht. Persönlicher Favorit: die Paprika-Grille.  

Konkurrenz für die Kartoffelchips


Ungebrochen ist das Verbraucherinteresse an gebackenen Chips und an Nüssen aus besonderen Anbaugebieten. Die Kartoffelchips bekommen neue Konkurrenz durch herzhafte Gemüse-Reischips, Käsechips oder Knuspersnacks mit Kurkuma und Orange-Ingwer.

Ein weiteres Schwerpunktthema, das viele Aussteller umtreibt, ist die Nachhaltigkeit. Im Fokus stehen nachhaltige (Bio-)Rohstoffe und umweltfreundliche Verpackungen.

Hochwertig und natürlich

Auf der anderen Seite steht Premium mit hochwertigen Zutaten im Fokus. Ob klassische Trockenfrucht, exotische Beere, Nüsse oder Fruchtgranulate – Süßwaren mit natürlichen Fruchtzutaten sind bei den Naschkatzen beliebter denn je. Vielfältig sind die Einsatzmöglichkeiten der natürlichen Inhaltsstoffe wie Aronia, Granatapfel, Himbeeren, Cranberries, Zitrone und Minze in Schokoladen; Bonbons mit Guavenfüllung, Pizzaschokoladen aus natürlichen Früchten oder Zartbitterschokolade mit Single Malt Whisky.

Bio-Linsen und Lakritzkeks

Im New Product Showcase zeigten 100 Aussteller 178 innovative Produkte. Die Auswahl der Top-Innovationen erfolgte durch eine unabhängige fachkundige Jury.

Auf Platz 1 landete der „Dr. Karg‘s Bio Linsen-Snack“, basierend auf pflanzlichen Proteinen der Linse. Er wird im Ofen gebacken und ist in den Geschmacksrichtungen Sweet Fire mit einer Kombination aus Paprika und einer scharfen Chili-Note, Toasted Pita und Wild Oriental mit Kokos und Curry erhältlich.

Das auf Platz 2 gekürte Produkt „Petit Melo” zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Mischung an verschiedenen Komponenten aus. Die Füllungen bestehen aus Himbeere, Haselnuss oder natürlicher Vanille, sind von Marshmallow-Schaum umhüllt und mit belgischer Schokolade überzogen.

Platz 3 „Lakritz Coooky“ überrascht Schleckermäuler mit einer neuartigen Mischung. „Ein Kakao-Doppelkeks trifft auf eine Füllung aus Lakritzcreme – eine außergewöhnliche Kombination“, urteilte die Jury.

Der „Packaging Award“ ging an die Firma Froben Druck für ihre „Etiketten aus Graspapier“. Begründung: Die Herstellung von Graspapier benötigt nur einen Bruchteil an Energie, Wasser und Chemikalien als Papier, das aus Holz besteht. 

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.