Vorheriger Artikel
PENNY goes Party
5x2 VIP-Tickets für das Hurricane-Festival zu gewinnen
Nächster Artikel
Umstellung auf Mehrweg
Toom pfeift auf die Tüte
ArticleId: 1853magazineLidl poppte in Mode up, Aldi in Wein, jetzt ist Toom seit Mitte April ganz in Grün für kurze Zeit in die Kölner Innenstadt gezogen. Zielgruppe sind junge Städter mit Sinn für nachhaltige Ernährung Marke Eigenbau.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/9/2/csm_Toom_PopUp_Store_mgt_st_7933994339.jpgToom eröffnet den „grünsten Pop-Up-Store aller Zeiten“Grüner Laden in der Stadt
Grüner Laden in der Stadt

Toom eröffnet den „grünsten Pop-Up-Store aller Zeiten“

17.04.2018

Lidl poppte in Mode up, Aldi in Wein, jetzt ist Toom seit Mitte April ganz in Grün für kurze Zeit in die Kölner Innenstadt gezogen. Zielgruppe sind junge Städter mit Sinn für nachhaltige Ernährung Marke Eigenbau.

Am 14. April ging es los: Mitten auf einer der beliebtesten Shopping Meilen Kölns, der Breite Straße, eröffnete Toom den „grünsten Pop-Up-Store aller Zeiten“. In den Regalen finden neugierige Kunden Pflanzen, Kräuter, und Sukkulenten. Wer mag, nimmt an Workshops teil mit der Bloggerin „das Gartenfräulein“, die zeigt, wie man aus seinem Stadtbalkon eine grüne Oase macht. Oder mit dem Experten „der Pflanzenarzt“, der viele Tipps und Tricks rund um den richtigen Umgang mit dem Grün hat.

Am 14. April ging es los: Toom eröffnete im Herzen von Köln den Pop-Up-Store "Stadtgrün"

Die ehemalige RTL-Moderatorin Nina Moghaddam (links) begleitete die Eröffnung des Pop-Up-Stores gemeinsam mit dem Toom-Team

Das Team von Toom: Jennifer Buschmann, Dieter Frings, Ribanna Jansen und Sonja Schuler

Grüne Erlebniswelten für junge Stadtbewohner

Die Zielgruppe für den Pop-Up-Store ist schnell beschrieben: Mit dem Store-Angebot mitten in der Kölner Innenstadt richtet sich toom vor allem an junge, urbane Menschen, deren „grüne“ Oase der eigene Balkon oder Kleingarten ist.

Im Store finden sie jede Menge Inspirationen, wie sie ihren eigenen Stadtbalkon oder Kleingarten noch schöner gestalten können, so der Plan. Für den Anbau von Tomaten, Kräutern oder Salat auf dem eigenen Balkon finden Pflanzenliebhaber das Toom Bio-Sortiment aus ökologisch kontrolliertem Anbau.

Und wenn die Aktion ein Erfolg wird, gibt es dann vielleicht auch woanders bald Toom Pop-Up-Stores? Auszuschließen ist das nicht, sagt Daria Ezazi, toom Unternehmenskommunikation: „Es kann absolut sein, dass wir unser Konzept auch in anderen Städten anbieten. Dann wahrscheinlich mit einer anderen Ausrichtung.“

Alle Interessierten und Selbermacher mit grünem Daumen finden den Pop-Up-Store seit dem 14. April bis zum 30. Juni auf der Breite Straße 161 in 50667 Köln.

(Fotos: Michael Röhrig)

Mein Kommentar

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.