Vorheriger Artikel
Hackdays bei REWE Digital
Organisierter Ausnahmezustand
Nächster Artikel
Zucker & Salz in Lebensmitteln
„Die Menge macht den Unterschied“
ArticleId: 1528magazineManege frei für kleine Stars: Im sächsischen Gersdorf schlug dank Nahkauf-Kauffrau Eva Krämer der Zirkus seine Zelte auf. Neben jeder Menge Spaß klingelte die Spendenkasse für „Ein Herz für Kinder“. Ein Paradebeispiel für eine nachhaltige, lokale Initiative.https://one.rewe-group.com/fileadmin/_processed_/c/f/csm_Nahkauf_Zirkus_mgt_st_da90eeace3.jpgKinder machen ZirkusManege frei mit Nahkauf
Um dieses Video zu sehen,
stimmen Sie bitte den Marketing Cookies unter den Privatsphäre-Einstellungen zu.
Strategie
Vollsortiment
Manege frei bei Nahkauf in Gersdorf
Kinder machen Zirkus
18. Juli 2017 · von Achim Bachhausen

Sensationen und Attraktionen gibt es bei Nahkauf bekanntlich häufig. Doch im sächsischen Gersdorf schlug tatsächlich ein echter Zirkus seine Zelte auf. Dank dem örtlichen Nahkauf-Team hieß es für die Kinder „Manege frei!“. Ein Paradebeispiel für eine nachhaltige, lokale Initiative.

Neben jeder Menge Spaß und wertvoller Erfahrung sammelten die Macher kräftig Spenden: Genau 3.720 Euro kamen für Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ zusammen. Kurzum: ein Musterbeispiel für eine lokale, nachhaltige Initiative.

Erleben Sie den Artistennachwuchs noch einmal oben im Video.

Mein Kommentar

Newsletter
Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über neue Artikel in one und Themen in der Presse. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Ihre Daten werden nach Beendigung des Newsletter-Empfangs innerhalb von 1 Woche gelöscht, sofern der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen?
Dann empfehlen Sie ihn doch Ihren Kollegen weiter.